Nachrichten

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Bilderbuchstunde in der StadtbüchereiKinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe Saar

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Lesung mit Sabine Graf in der Stadtbücherei St. Ingbert

Frau Graf wurde 1962 in Zweibrücken geboren. Sie studierte Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität des Saarlandes. Im Jahre 2001 erhielt sie den Förderpreis der Landeshauptstadt Saarbrücken. Anschließend absolvierte sie ein Arbeitsstipendium des Saarlandes im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf und ein Aufenthaltsstipendium im Kunstzentrum Bosener Mühle.

Im Zentrum ihres Alltags steht das Schreiben, unabhängig von Selbstetikettierung und Rollenzuweisung, von Lobpreis oder Verdammnis durch Dritte. Ihr geht es um das Entwickeln von Texten, um den handwerklichen Aspekt des Schreibens, um das Zusammenspiel von Erfahrung und Technik, und den kurzen Moment, wenn zwischen dem Geplantem und Getüfteltem etwas Unvorhergesehenes aufscheint, das beachtet werden will.

Zu ihren Veröffentlichungen zählen unter anderem „Über die Dächer flieg‘ ich hinaus ins Land“, „Unter der Kerze ist Schatten“, „Das Buch Heinz“ „Elfenbein & Liebstöckel“. Wie der Schreibprozess verläuft, wenn Zeit und Form vorgegeben sind, zeigt ihre Reihe „Menschenwerk“.

Sabine Graf arbeitet als freie Autorin und Kunstkritikerin. Sie lebt in Homburg.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017