Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Schachclub GEMA feiert 50-jähriges Bestehen

Ganz überraschend nahm die 2. GEMA-Vorsitzende Renate Seyffarth eine verspätete Sieger-Urkunde in Empfang. Ehrenvorsitzender Willi Schuh, der in der letzten Generalversammlung des Saarländischen Schachverbandes (SSV) am 12. April 2008 die Auszeichnung für Frau Seyffarth entgegennahm, konnte diese erst in der Pfingstwoche überreichen. Die Schachspielerin Renate Seyffarth wurde im Deutschland Schachpokal 2007 in der Damenwertung des LV Saarland 1. Siegerin in Bad Bertrich.

Auch Willi Schuh hatte allen Grund zur Freude, denn in der Generalversammlung des SSV wählten die Delegierten Willi Schuh einstimmig zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit. Für sein jahrzehntelanges Arrangement für den saarländischen Schachsport hatte er sich große Verdienste erworben. Als Landesspielleiter, 2. Vorsitzender und sechs Jahre erster Vorsitzender des Saarländischen Schachverbandes wurde er weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt. Da er fast 2 Jahrzehnte den Vorsitz des SC GEMA ausübte und oft noch hilfreiche Funktionen übernahm, wählte der Verein 1991 Willi Schuh zum Ehrenpräsident.

Obwohl Axel Enders später die Führung des Schachclubs übernahm, hat bis heute der frühere Vorsitzende wichtige Funktionen behalten.

Frank Beyer-von Gablenz begann im Januar 1991 den Kinder-Anfängerkurs, musste ihn nach 6 Monaten aber abbrechen. Sofort übernahm Schuh die Fortbildung der Jugendlichen. Bis heute trainiert Jugendwart Willi Schuh seine stark gewordene Jugendgruppe.

Wenn der Schachclub GEMA St. Ingbert in diesem Jahr sein 50jähriges Jubiläum feiert, kann auch Willi Schuh seine 50jährige Vereins-Mitgliedschaft feiern.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017