Nachrichten

Sonntag, 19. November 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 3 ℃ · Große Turnschau der DJK in der IngobertushalleDie Tollkirschen im Ilse de Giuli-HausZu guter Letzt in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

4. Schülerfirmenmesse: »coco – cook an connect« beste Schülerfirma

Neunkirchen.Von einem Kochbuch mit internationalen Gerichten über selbstprogrammierte Apps bis hinzu zu Schmuck und Mode, die 22 Schülerfirmen aus dem Saarland, Belgien, Hessen und Rheinland-Pfalz standen den Ladeninhabern im Saarpark-Center in Neunkirchen in Nichts nach.

Am Ende vergab eine Jury Preise für die besten Schülerfirmen. Der erste Platz, dotiert mit 250 €, ging an die Schüler/innen der Schülerfirma „coco – cook an connect“ vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Dillingen. Prämiert wurde ihr bilinguales Kochbuch mit Rezepten aus aller Welt. Die Jury, bestehend aus Nicole Keller (Center- Managerin, Saarpark-Center), Rosina Maul-Schäfer (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Neunkirchen), Dr. Nadine Staub-Ney (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr) sowie Christian Walter (Preag Media) und Joachim Berendt (Berendt & Partner), bewertete dabei zum einen die Geschäftsidee, den Stand sowie eine Bühnenpräsentation, bei der die Schüler/innen ihr Unternehmen vorstellen mussten. 200 € und damit den zweiten Platz belegte die Schülerfirma „ArtiShirt“ aus Belgien. Ihre individuell bedruckten und 100% biologischen T-Shirts kamen auch bei den Kunden im Saarpark-Center sehr gut an. Der dritte Platz ging nach Homburg an die Schülerinnen und Schüler der Firma „Procyco“ vom Gymnasium Johanneum. Sie erhalten 150 € für ihre Unternehmenskasse. Ihre Taschen und Geldbörsen aus recyceltem Tetra Pak waren schon im Laufe des Tages restlos ausverkauft. Darüber hinaus lobte die Jury einen Sonderpreis für das „Beste soziale Engagement“ aus. Der mit 200 € dotierte Preis ging an die Schülerfirma „Baop’n’Roll aus Belgien.

Siegerehrung, Foto: Andreas Walocha / Preag.de

Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke zur Schülerfirmenmesse: „Existenzgründung ist ein Leitthema der Landesregierung, da dies für die Zukunftssicherung unseres Landes unabdingbare Voraussetzung im Hinblick auf Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen ist. Unternehmensgründungen stärken die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Wirtschaftsstandortes Saarland. Durch das Schülerfirmenprojekt können junge Leute schon frühzeitig wertvolle Erfahrungen im Wirtschaftsleben sammeln und so Interesse an einer selbständigen Tätigkeit entwickeln.“ Verliehen wurden die Preise durch Jürgen Lenhof, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr.

 

PM: Carolin Bollow
Projektmitarbeiterin

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017