Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kooperationsvereinbarung von Jusos und Grüne Jugend

So wollen die Jugendorganisationen von SPD und Grünen ihre Zusammenarbeit mit regelmäßigen Vorstandssitzung institutionalisieren und gemeinsame Projekte für St. Ingbert auf den Weg bringen.
„Bei den Diskussionen zu unserem ersten gemeinsamen Vorstoß für ein Nachbussystem, das an den Wochenenden im Stundentakt alle St. Ingberter Stadtteile durch eine große Schleife verbinden soll, zeigten sich große inhaltliche Schnittmengen zwischen unseren Verbänden, dir wir zukünftig nutzen möchten um den Anliegen junger St. Ingberter mehr Gehör zu verschaffen“, so Christian Bohr, Sprecher der Grünen Jugend.

Neben dem erarbeiteten Nachtbuskonzept sprechen sich beide Verbände für die uneingeschränkte Selbstverwaltung des Jugendzentrums aus – als Ausdruck demokratischer Teilhabe und Mitbestimmung – gerade in der Zeit zunehmender Politikverdrossenheit unter den Jugendlichen.

Ebenso befürworten Jusos und Grüne Jugend die seit Jahren überfällige Ansiedlung einer Diskothek, um endlich ein halbwegs akzeptables Nachtleben für junge St. Ingberter in ihrer Stadt zu bieten.

„Dabei ist es wichtig, dass möglichst viele junge St. Ingberter mit einer Stimme sprechen. Die enge Kooperation unserer Jugendorganisationen soll als politische Basis für die Artikulation und Durchsetzung von Interessen verschiedener gesellschaftlicher Jugendgruppierungen in der Stadt dienen.“, so Dominik Schmoll, Vorsitzender der Jusos des Stadtverbandes St. Ingbert.

Jusos und Grüne Jugend wollen dazu auf ihrem nächsten gemeinsamen Vorstandssitzung konkrete Vorschläge verabschieden

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017