Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · klar  klar bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Enkeltrickbetrüger in St. Ingbert aktiv

Im aktuellen Fall rief ein Mann einen schon älteren St. Ingberter Bürger an, täuschte geschickt vor, dessen Neffe zu sein und unbedingt sofort Geld für die Ersteigerung eines Hauses zu benötigen.

Schließlich brachte er den 83jährigen tatsächlich dazu, daß dieser zu seiner Hausbank fuhr, wo er mehrere tausend Euro abheben wollte.

Ein aufmerksamer Bankangestellter schöpfte jedoch Verdacht,schickte den betagten Mann zur Polizei, wo sich im Verlaufe der Ermittlungen herausstellte, daß der unbekannte Anrufer tatsächlich nicht der Neffe sein konnte.

Diese sogenannten „Enkeltrickbetrüger“ suchen überwiegend telefonischen Kontakt zu älteren Personen, täuschen ein Verwandtschaftsverhältnis oder eine frühere Bekanntschaft vor und geben an, Geld für ein bestimmtes Geschäft ( Autokauf, Wohnungskauf, Geldanlage…) oder für die Behebung einer Notlage zu benötigen.

Später soll die Abholung des Geldes durch einen den Bekannten des angeblichen Enkels oder Neffen erfolgen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017