Nachrichten

Mittwoch, 16. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 21 ℃ · Straßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnenMarcel Mucker als Kreisvorsitzender wiedergewählt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Werkseinführung am 03. September zum Klavierkonzert „Beethoven und Chopin“

St. Ingbert. Am Mittwoch, dem 10. September, 19.30 Uhr laden die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) und das Albertus-Magnus-Gymnasium (Neue Meßstraße 24) zum diesjährigen Meisterkonzert mit Christian Brembeck am großen Konzertflügel in der Aula der Schule ein. Ein Programm der scheinbaren Gegensätze erwartet die Besucher des Konzertes: Einerseits die klassische Strenge zweier Beethoven-Sonaten der mittleren Schaffenszeit, andererseits die ebenso grüblerische wie “auftrumpfende” Form des Scherzos bei Fréderic Chopin. Beethovens Klaviersonate op. 28, die schon fast sinfonisch zu nennende „Pastorale“, sowie die dem Grafen Waldstein gewidmete Sonate op. 53 mit ihrem beschwingten Schlusssatz zählen zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Werken der Klavierliteratur. Chopin ist mit zwei seiner vier Scherzi (Nr. 2 und 3) sowie mit der Polonaise in AS-Dur zu hören.
Karten zum Preis von 12,- EUR (Schüler: 6,- EUR) sind erhältlich bei der KEB (Tel. 06894/9630516, im Sekretariat des Gymnasiums, in der Buchhandlung Friedrich

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017