Nachrichten

Donnerstag, 14. Dezember 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 5 ℃ · Kinostart von Star Wars: Die letzten Jedi 3DVorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-Kreis

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FDP: Schwimmverein St. Ingbert braucht Räumlichkeiten

St. Ingbert, den 5.9.2008: Um sich ein Bild über die finanzielle Situation saarländischer Vereine zu machen, hat der FDP-Landtagsabgeordnete Manfred Baldauf am 5. August gemeinsam mit
dem FDP-Mitglied Alois Legrum vom FDP-Ortsverband St. Ingbert die Geschäftsführerin des Schwimmvereins St. Ingbert, Frau Conrad, in Hassel besucht.
Wie diese zur großen Zufriedenheit der Besucher berichten konnte, sind von 420 Mitgliedern des Vereins über die Hälfte Jugendliche. Allerdings klagte sie über die angespannte Finanzlage. Durch das neue Bad hat die Stadt bzw. die Bäderverwaltungsgesellschaft einfach die Miete erhöht. Der Saarländische Schwimmbund zahlt immer weniger an die Vereine oder hat seine Beteiligung an den Kosten ganz eingestellt. Ein Teil der Kosten musste inzwischen auf die Mitglieder umgelegt werden, obwohl die Trainerinnen und Trainer vom Verein nur eine geringen Aufwandsentschädigung erhalten. Alles in Allem klafft immer noch eine Lücke von ca. 25 % des Haushaltes.
Ebenfalls nicht sehr erfreulich ist, dass im neuen Bad kein einziger Raum für den Verein vorgesehen wurde. Herr Alois Legrum hat zugesagt, sich dieses Themas anzunehmen.
Wenn der Verein der Biosphäre beim Oberbürgermeister vorstellig wird, um einen Raum zur Verfügung zu haben, wäre es dann nicht recht und billig, dass zum 100 jährigen Jubiläum der Schwimmverein auch eine Bleibe hat? so Legrum.
Inwieweit sich früher bewährte Finanzierungsmöglichkeiten wie zum Beispiel das Schwimmfest wieder aktivieren lassen, wird von der FDP St. Ingbert geprüft. Natürlich würde sich die Partei auch über unkonventionelle Unterstützung über Parteigrenzen hinweg freuen. Die Arbeit des Schwimmvereins St. Ingbert mit seiner seit fast drei Jahrzehnte ehrenamtlich engagierten Geschäftsführerin verdient unsere Anerkennung!

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017