Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · klar  klar bei 15 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Räuberische Erpressung

Auf dem Nachhauseweg vom Rohrbacher Bahnhof wurde er von 2 Männern verfolgt und im Bereich Blücherstraße/Pestallozistraße angegriffen und zu Boden gestossen.
Dann drohten die Unbekannten ihrem Opfer es umzubringen und zwangen den jungen Mann zur Herausgabe seines Bargeldes in Höhe von 62 Euro.
Einer der Räuber hielt dem Geschädigten einen metallenen Gegenstand an den Hals, möglicherweise eine Softair-oder Spielzeugpistole.
Beide Täter wurden als etwa 1,70m – 1,80 m groß und mit sportlich-trainierter Figur beschrieben.
Bei der Tat trugen sie dunkle Sturmmasken mit Öffnungen für Augen, Mund und Nase. Einer der beiden war dunkel bekleidet, der andere trug hellblaue Jeans mit dunkler Oberbekleidung.
Nach Angaben des Geschädigten sollen sie saarländische Mundart mit ausländischem oder gar türkischem Akzent gesprochen haben.
Wem sind Personen bekannt, auf die die Täterbeschreibung passt?

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer: 06894-10 90.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017