Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Zwischen Küchenkalender und Kant

Als er im Juni zu Gast in St. Ingbert war, begeisterte er Zuschauer und Veranstalter. Was lag also näher, als Max Uthoff zu einem erneuten Auftritt einzulanden? Man einigte sich auf am Sonntag, 30. November. Dann wird der Kabarettist Max Uthoff ab 20 Uhr im Kulturbistro Soho lapidar „Sie befinden sich hier!“ feststellen.
Max Uthoff präsentiert dabei einen pointenreicher Ritt durch Kindheit, Nation und die deutsche Parteienlandschaft. Ein ganz normaler Mann – eine typische Kleinstadt – die alte Grundschule – Wahlsonntag…
Doch selbst eine einfache Entscheidung wirft plötzlich Fragen auf. Ist es überhaupt nötig zwischen identischen Produkten zu wählen? Sterben Raucher glücklicher? Warum sind manche Kinder wie ein Bild von Bob Ross? Und was sagt eigentlich der J.R., also Joseph Ratzinger, zu Fragen des Alltags? Und so führt ein kleines Zögern zur völligen Verunsicherung. Und die eigene Existenz pendelt verdächtig zwischen Küchenkalender und Kant.
Die Themen reichen dabei weit. Es geht um Psychologie „Warum studiere ich Psychologie, wenn in meinem Oberstübchen nicht aufgeräumt ist? Wenn ich einen Blinddarm Durchbruch habe, gehe ich doch auch zum Arzt und fange nicht an, Medizin zu studieren.“ Oder um Lebensmittelkunde: „Wissen Sie, wie die Teemarke in der San Franciso Coffee Company heißt? – Revolution. Menschlicher Freiheitsdrang zum Aufgießen, abgepackt in 5 Gramm Beutelchen. Selbst die Religion wird nicht ausgelassen: „Religion muss keine schlechte Antwort sein, nur weil Leute wie ich schon längst die Frage vergessen haben.“
Fachjury-Begründung zur Vergabe des ältesten Kleinkunstpreises Österreichs „Goldener Kleinkunstnagel 2007 an Max Uthoff: „Heuer gewinnt jemand, der imstande ist, Details des Alltags zu erkennen, die Perspektive zu wechseln und politisch Heikles ohne Zeigefinger anzudeuten…“
Die Karten für den Abend mit Max Uthoff am Sonntag, 30. November im „Soho“, Blieskasteler Straße 6 (Seitengasse der Fußgängerzone) , St. Ingbert, kosten 12 Euro und können im Lokal vorgekauft oder vorbestellt werden. Infos auch unter Telefon 0179/7319935.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017