Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Saarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertretenVon Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Diavortrag über eine Kreuzfahrt auf dem Nil und auf dem Nasser-See

St. Ingbert. Es ist ein Erlebnis, die klassischen Stätten in Oberägypten zwischen Luxor und Assuan mit dem Nilschiff anzufahren. Seit einigen Jahren wird eine ganz besondere Route befahren: der riesige Nasser-Stausee. Auf den 300 km zwischen Assuan und Abu Simbel kann man nicht nur die gewaltigen Felsentempel von Rames II., sondern auch ein Dutzend anderer der nubischen Tempel besichtigen, die während der Erbauung des Hochdamms abgetragen und an höherer Stelle wieder aufgebaut wurden. Auf dieser herrlichen Fahrt auf der riesigen Fläche des Stausees sieht man außer den einsamen Tempeln nur Wasser und Wüste, man erlebt atemberaubende Sonnenuntergänge, und vor allem: der hektische Tourismus und das aufdringliche Feilschen der Händler, Kameltreiber und Souvenirverkäufer bleibt einem erspart. Ein alternatives Erlebnis des Niltals.
Zu dem Diavortrag über “Oberägypten – von Kairo bis Abu Simbel” mit Bildern von einer Kreuzfahrt auf dem Nil und dem Nasser-See lädt die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz am Mittwoch, dem 22. Oktober, 19.00 Uhr ins Pfarrheim St. Hildegard (Gabelsberger Straße 1) nach St. Ingbert ein. Durch den Abend führ Walter Kuhn.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017