Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Trotz sinkender Ölpreise bleibt Gas teuer

Obwohl der Ölpreis in den letzten Wochen stark gesunken ist, sollen die Verbraucher ihre Energiekosten nicht aus dem Blick verlieren, rät die Verbraucherzentrale des Saarlandes. Man sollte immer vor Augen haben, dass die Vorräte an Öl und anderen fossilen Brennstoffen schwinden und die Zeiten billiger Energie vorbei sind.
Gaskunden profitieren im kommenden Winter nicht mehr von der erfreulichen Preisentwicklung auf dem Ölmarkt, denn die Anpassung des Gaspreises an den Ölpreis erfolgt erst mit einer starken zeitlichen Verzögerung. Daher wird das Heizgas vermutlich erst zum Ende der Heizperiode billiger.
Die billigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird.
Das Haus sanieren und von staatlichen Förderprogrammen profitieren, raten die Energieberater der Verbraucherzentrale. Nachdem man sich den Rat der Energieberater der Verbraucherzentrale eingeholt hat und der Umfang der Sanierungs-Maßnahme klar ist, sollten mindestens 3 Angebote unabhängiger Handwerksbetriebe eingeholt werden. Bei der Überprüfung der Angebote können die Energieberater der Verbraucherzentrale erneut behilflich sein und die Angebote mit den Kunden vergleichen und überprüfen.
Als Architekten, Ingenieure und Physiker verfügen die Energieberater der Verbraucherzentrale über ein fundiertes Fachwissen und praktische Erfahrung. Sie beraten anbieterunabhängig und neutral zu baulichem Wärmeschutz, Heizungstechnik, regenerativen Energien, Stromsparen und geben Hinweise auf Fördermittel.
Für eine persönliche Beratung in einer der 12 Beratungsstellen im Saarland
ist eine Anmeldung erforderlich.
In St. Ingbert finden jeden Montag Energieberatungen durch die Verbraucherzentrale statt im Infozenter der Stadtwerke, Kaiserstraße 71. Anmeldung unter 06894 / 955 2550.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017