Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 6 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Erziehende begegnen Computerspiele-Trends!

Computerspiele reizen nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern veranlassen insbesondere Eltern und in der Erziehungsarbeit Tätige häufig zu kritischen Äußerungen hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Wirkungen auf die Psyche der Heranwachsenden. Das MedienKompetenzZentrum lädt zu zwei Veranstaltungen ein, die sich mit dem Thema Computerspiele auseinander setzen und die Gefahren, aber auch die Chancen und Möglichkeiten, die sie bieten, diskutieren.
Die Veranstaltung „Zu jung für Computerspiele? Eltern reden mit!“ am 06. November 2008 ab 19:30 Uhr informiert Eltern rund um das Thema Computerspiele und diskutiert mit namhaften Medienpädagogen und Vertretern der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), die für die Altersfreigaben von Computerspielen verantwortlich ist, über die Sinnhaftigkeit von Verboten, ab wann Computerspiele gespielt und vor allem welche Computerspiele wie sinnvoll zu Hause eingesetzt werden können. In Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Veranstaltungsort: Gesamtschule Bellevue, Am Hagen 30, 66117 Saarbrücken.
Die Fortbildungsveranstaltung „Vom Quasseln und Zocken – Jugendliche Medientrends“ am 07. November 2008 von 9 bis 13 Uhr richtet sich an Erzieher/innen, Lehrer/innen, Pädagog/inn/en und Eltern und informiert ausführlich über die Nutzungsgewohnheiten von Jugendlichen in Bezug auf Handy- und Computerspiele. Daneben werden verschiedene Spiele-Arten und damit verbundene Chancen, aber auch Risiken, die durch regelmäßiges Spielen entstehen können, erläutert und diskutiert. Darüber hinaus beschäftigt sich die Fortbildung mit den kreativen Möglichkeiten des Einsatzes von Handy- und Computerspielen in der Jugendarbeit. Kostenfrei! Veranstaltungsort: Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6, 66115 Saarbrücken.
Weitere Informationen und Anmeldungen unter 0681 / 38988-12.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017