Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 23 ℃ · Musikverein Rentrisch im Alten SteinbruchStraßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kompetenz stärken

Mit dem Seminar „Beratungskompetenz für Mentorinnen und Mentoren“ bietet die Koordinierungsstelle Frau und Beruf auch den Fach- und Führungskräften im Saarpfalz-Kreis ein interessantes Qualifizierungsprogramm.
Mentoring ist eine berufliche Patenschaft: Die Mentorin oder der Mentor unterstützt die berufliche und persönliche Entwicklung der Mentee im Rahmen eines Tandems. Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren beim Mentoring ist die Herstellung einer tragfähigen Arbeitsbeziehung zwischen Mentorin und Mentee. Der Schwerpunkt des Seminars liegt daher auf der Gestaltung des Beratungsprozesses. Die Teilnehmerinnen lernen durch Theorie-Inputs, Rollenspiele und Übungen die Grundlagen der Beratung im Kontext von Mentoring kennen. Sie erhalten Feedback durch die Gruppe und den Seminarleiter. Dabei geht es insbesondere um folgende Inhalte: Rollenklärung zwischen Mentorin und Mentee, Methoden der Gesprächsführung, Umgang mit Passivität, schwierige Beratungssituationen, Emotion und Motivation.

Kursleitung hat Nico Janzen, Diplom-Psychologe aus dem Mandelbachtal. Die Termine für dieses Seminar sind Freitag, 21. November 2008, 15 bis 20 Uhr, und Samstag, 22. November 2008, 9 bis 15 Uhr. Veranstaltungsort ist die Paul-Weber-Schule (BBZ) in Homburg.
Anmeldungen nimmt das Frauenbüro des Saarpfalz-Kreise, Telefon 0 68 41 / 1 04-3 31 entgegen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017