Nachrichten

Donnerstag, 22. Juni 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 27 ℃ · Schulanfängern das Leben „Fair-süßen“Protest der SPD-Ortsratsfraktion3. Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Strukturwandel in der Landwirtschaft, Chancen durch regenerative Energien“

„Was haben Sonnenlicht, Wind, Wasser, Bäume und Rapspflanzen miteinander gemeinsam? Sie repräsentieren alle unterschiedliche Arten der regenerativen Energieformen. Und angesichts immer knapper werdender fossilen und nuklearen Energiequellen ist klar: Den regenerativen Energien gehört die Zukunft!

Da fossile und nukleare Energiequellen nur in begrenztem Umfang auf der Erde vorhanden sind, und ihr Einsatz ökologisch problematisch ist, werden langfristig gesehen die erneuerbaren Energiequellen diese ersetzen. Denn allen regenerativen Energieformen ist eines gemeinsam: Sie verhalten sich klimaneutral. Bei ihrer Nutzung wird kein Kohlendioxid ausgestoßen und sie tragen deshalb auch nicht zum so genannten Treibhauseffekt bei. Um über die Möglichkeiten und Chancen bei der Nutzung von regenerativen Energien zu informieren, hat das Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES) gGmbH sein Informationsangebot ausgeweitet und veranstaltet seit dem vergangenen Herbst „Bioenergie Fachgespräche“. Am kommenden Montag, 9. Januar, um 19 Uhr, im Wendelinus Hof in St. Wendel, gibt Umweltstaatssekretär Rainer Grün den Startschuss für die neue Veranstaltungsreihe. Der Abend steht unter dem Thema „Strukturwandel in der Landwirtschaft, Chancen durch regenerative Energien“. Land- und Forstwirte , Ingenieure, Planer, Handwerker, Vertreter aus Kommunen und Energiedienstleister sowie Privatpersonen sind eingeladen, sich zu informieren und mit Fachleuten und anderen Interessierten über gute Beispiele des Strukturwandels, Fördermöglichkeiten sowie den Platz von Bioenergie in der saarländischen Energielandschaft zu diskutieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und für alle Interessenten offen. Um besser planen zu können, bitten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IZES um Anmeldung bei Nina Müller (Telefon 06 81/9 76 28 56, E-Mail mueller@izes.de) oder bei Claudia Ziegler (Telefon 06 81/9 76 28 47, E-Mail ziegler@izes.de). Ziel der Veranstaltungsreihe „Bioenergie Fachgespräche“, die das IZES in Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium, dem Saar-Lor-Lux Umweltzentrum und der Landwirtschaftskammer für das Saarland organisiert ist es, ein Informationsangebot zum Thema Bioenergie für die Region zu schaffen. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe d es IZES erhalten Sie beim IZES gGmbH, Altenkesseler Straße 17, Geb. A1, 66115 Saarbrücken, Telefon 06 81/9 76 28 47, Fax 06 81/9 76 28 50 oder finden Sie im Internet auf den Seiten www.izes.de.

Hier die Termine der Veranstaltungsreihe „Bioenergie Fachgespräche“:

1) „Strukturwandel in der Landwirtschaft, Chancen durch regenerative Energien“ – am Montag, 9. Januar, Wendelinushof (im „Kapellenbau“) in St. Wendel

19:00 Begrüßung

19:10 Strukturwandel in der Landwirtschaft; Dipl. Ing. agr. Jens Thös (Büro für landwirtschaftliche Fachplanung)

19:30 Die Zukunft der Bioenergie; Dr. Josef Auer (Deutsche Bank)

20:00 Förderung im Saarland; Bernd Sander (MfU)

20:15 Praxisbeispiel: Wendelinushof; N.N.

20:35 Diskussion

2) „Planung und Betrieb von Biogasanlagen“ – am Montag, 6.Februar, Landwirtschaftskammer für das Saarland, Dillinger Str. 67, Sitzungssaal im Erdgeschoss in Lebach

19:00 Begrüßung

19:10 Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen; Christian Heck (Agrarferm)

19:30 Betreibererfahrungen; Harry Schneider (Sonnenhof)

19:50 „Woran scheitern Biogasprojekte?“; Dipl. Ing. (FH) Christoph Spurk

(Ökobit GmbH)

20:10 Diskussion

3) „Möglichkeiten der Gasnutzung“ – am Montag, 6.März, Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH, Hohenzollernstraße 47-49, 4. Stock, Raum 4.10; Akademie der Handwerkskammer, in Saarbrücken

19:00 Begrüßung

19:10 Effizienz und Abgasverhalten von Motoren; Dipl. Ing. (FH) Volker Aschmann (Landesanstalt für Landwirtschaft, Freising)

19:40 Nutzungsmöglichkeiten von biogenen Brennstoffen in Brennstoffzellen und Stirlingmotoren; Dr. Bodo Groß (IZES gGmbH)

20:00 Biogastankstelle Lüchow-Dannenberg;

Hans-Volker Marklewitz (Raiffeisen-Warengenossenschaft e.G.)

20:20 Diskussion

4) „Energetische Nutzung von Pflanzenölen“ – am Montag, 3. April, Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim

19:00 Besichtigung des Pflanzenöl-BHKW´s im Haus Lochfeld

19:30 Begrüßung

19:40 Ölmühle Marpingen; Mike Meisberger (Erzeugergemeinschaft St. Wendeler Ölsaaten)

20:00 Umrüstung von Traktoren; Harry Schneider (Sonnenhof)

20:20 PKW-Umrüstung – Ein Erfahrungsbericht; Dunja Hoffmann (IfaS)

20:40 Praxisbeispiel Pflanzenöl-BHKW, Stefan Langhabel (VVS)

21:00 Diskussion

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017