Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kriegerdenkmal mit roter Farbe besprüht

Anscheinend völlig pietät- und rücksichtslos haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag dem 16.11.2008 ein Kriegerdenkmal in der Albert-Weisgerber-Allee in St. Ingbert, das an die Gefallenen des 1. Weltkrieges erinnert, mit roter Farbe großflächig besprüht.
Der Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro.
Möglicherweise handelt es sich um diesselben Täter, die, wie bereits berichtet, in der gleichen Nacht den Altbau des Leibniz-Gymnasiums in der Koelle-Karmann-Straße und 2 Häuserfronten in der Alten Meßstraße ebenfalls mit roter Farbe besprüht haben.
Auch diese Straftaten ereigneten sich in der Nacht zum Sonntag.
Die Polizei fragt erneut, ob jemand Angaben über eventuell jugendliche Personen machen kann, von denen bekannt ist, daß sie im Besitz roter Farbsprühdosen sind?
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer: 06894-10 90.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017