Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

St. Ingberter Adventskalender

Jedes Kind weiß, dass Weihnachten als Fest nicht wegzudenken ist, schon allein wegen der Geschenke. Aber kennt jedes Kind angesichts der Invasion von Weihnachtsmännern auch den Ursprung dieses Festes? Laut einer Umfrage aus dem Jahre 2004 wissen knapp 40 Prozent der 700 befragten Kinder nicht, warum Weihnachten gefeiert wird, allein im Osten Deutschlands waren es 54 Prozent.
Der virtuelle Adventskalender der St. Ingberter Pfarreien will dem etwas entgegensetzen und Kinder und auch Erwachsene an die Wurzeln des Weihnachtsfestes erinnern.

In den letzten drei Jahren hat sich der virtuelle Adventskalender der Pfarreien St. Hildegard und Herz Mariae, St. Ingbert, großer Beliebtheit erfreut. Viele Gemeindemitglieder und auch auswärtige Internetbesucher haben täglich den Adventskalender angeklickt. Deshalb soll in diesem Jahr der Adventskalender für alle Pfarreien zugänglich sein.
Ab 1. Dezember 2008 wird auf www.st-ingberter-adventskalender.de jeden Tag ein neues „Türchen“ zu öffnen sein. Dann startet der virtuelle Adventskalender. Die Webmaster haben allerlei liebevoll Ausgesuchtes hinter den 24 Türchen versteckt. Was, wird natürlich nicht verraten. Jeden Tag ist eine neue Überraschung zu finden. Es gibt Geschichten, Gedichte, Rezepte, Lieder und vieles mehr rund um Advent und Weihnachten zu entdecken. Ein besonderes Highligt ist das Online-Postamt. Hier können Kinder – und natürlich auch Erwachsene – dem Christkind einen Brief oder Wunschzettel schreiben.
Natürlich gibt es bei der Adventskalender-Aktion auch etwas zu gewinnen! Zwischen dem 1. und 20. Dezember sind Sterne mit Buchstaben versteckt. Bringt man diese in die richtige Reihenfolge, ergibt sich das Lösungswort. Dieses kann per E-Mail eingesandt werden. Einsendeschluss ist der 21. Dezember 2008. Noch vor Weihnachten werden die Gewinner ermittelt und benachrichtigt. Zu gewinnen gibt es schöne Preise für Kinder und Erwachsene. Die Preise wurden von verschiedenen Firmen und Spendern zur Verfügung gestellt.
Lassen Sie sich überraschen und klicken Sie mal rein – das erste Türchen öffnet sich am 1. Dezember unter der Adresse http://www.st-ingberter-adventskalender.de. Nehmen Sie sich täglich ein paar Minuten Zeit zur Besinnung und Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest.
Und jetzt viel Glück beim Sternesammeln!!!“

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017