Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 11 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Programmbeschwerde.de“ bis Jahresende wegen Hacker-Attacke gesperrt.

Saarbrücken, 01. Dezember 2008: Die für www.programmbeschwerde.de, das Be­schwerdeportal zum Privatrundfunk der Arbeitsgemeinschaft der Landes­medienanstalten (ALM), federführende Landesmedienanstalt Saarland hat das Portal bis Jahresende stillgelegt.
Nach bisherigem Erkenntnisstand aufgrund einer Hackerattacke konnten bei gezielter Suche Angaben zu Beschwerdeführern, die sich über das Portal über Rundfunkprogramme beschwert hatten, für Dritte im Internet sichtbar gemacht werden. Erstmals wurde die LMS durch eine Reklamation am Mittwoch vergangener Woche auf diese bis dahin noch nie aufgetretenen Probleme aufmerksam gemacht. Daraufhin wurden sofort sämtliche Nutzerdaten gelöscht und mit der für die LMS tätigen Internetagentur, die als renommierte Firma für zahlreiche große Unternehmen tätig ist, alle Anstrengungen unternommen, um die Ursache für diese Probleme zu klären und sie zu beheben.
Nachdem innerhalb von 24 Stunden sichergestellt wurde, dass neue Daten nicht mehr einsehbar sind, stellte sich das Problem, dass bei jedem Suchvorgang nach den alten Daten im Internet über die in den Caches der Suchmaschinen und Internet-Provider gespeicherten Daten, die dort erst nach einiger Zeit gelöscht werden, diese Angaben aktualisiert und damit wieder neu zwischengespeichert wurden.
Die LMS hat daraufhin bei Suchdiensten und Providern wie Google, AOL, T-Online usw. per Eilantrag die kurzfristige Löschung dieser Daten beantragt. Zugleich hat die LMS sicherheitshalber die Seite „programmbeschwerde.de“ bis vorläufig zum Jahresende gesperrt.
Bis dahin können Programmbeschwerden unter info@LMSaar.de eingereicht werden.
Die Landesmedienanstalt Saarland bittet alle Betroffenen um Entschuldigung.
Sie wird in Kooperation mit dem Landesdatenschutzbeauftragten die Fehlersuche fortführen und ein neues Design des Portals veranlassen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017