Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 17 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN St. Ingbert: Grüne Fraktion fordert professionelles City – Management

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Georg Jung!
Sehr geehrter Herr Jürgen Schmidt!

Angesichts eines drohenden MEGA – Einkaufscenters auf dem Klebergelände haben sich per Meinungsbild ( Abstimmung) Kaufleute , Haus –und Grundstücksbesitzer zu über 90 % gegen solch eine Ansiedlung und für die Bündelung der Kräfte, für die Konzentration der Aktivitäten und Investitionen in der Innenstadt ausgesprochen.
Auch im Stadtrat zeichnet sich eine klare Mehrheitsmeinung gegen das ECE – Einkaufscenter und für die Stärkung der City ab.
In der Stadtverwaltung gibt es ebenfalls maßgebliche Stimmen für diesen Weg.

Um die Umsetzung dieses gemeinsamen Willens schnell voran zu treiben, fordert die Fraktion Bündnis 90 /Die Grünen die Einrichtung einer professionell arbeitenden City – Management – Gesellschaft mit eigenem, gewichtigen Budget und schlagkräftiger personeller Besetzung.
Mitgesellschafter sollen Kaufleute, Dienstleister, Projektentwickler, Investoren, Haus –und Grundstücksbesitzer, Verein für Handel und Gewerbe, die Aktionsgemeinschaft und die Stadt inkl. Wirtschaftsförderung sein.
An der Spitze soll eine City – Managerin oder ein Manager stehen.
Die City – Management – Gesellschaft soll folgende Aufgabenschwerpunkte haben:

ANGEBOT
Verbesserung des Branchenmix, Förderung von Existenzgründungen, konzertierte Maßnahmen gegen Ladenlokal – Leerstände, einladende Ladenlokale und Häuser durch Modernisierung, Stärkung der Gastronomie und Dienstleister durch Gemeinschaftsveranstaltungen , einheitliche Öffnungszeiten, zusätzliche Arbeitsplätze, wieder mehr Wohnen im Zentrum durch Wohnraumsanierung ( energetische Sanierung/ moderne Renovierung ), Wohnungszubau auf Brachen und in Baulücken, Gemeinschaftsaktivitäten gegen Häuserleerstand, zusätzliche Aktivitäten in Bildung und Kultur, Angebot für stundenweise Kinderbetreuung in der City, Einkaufs- Bringsystem für ältere Menschen.

GESTALTUNG
Verbesserung des Stadtbildes, Verschönerung der Fassaden, moderne Schaufenster – und Eingangsgestaltungen, Beleuchtung, Plätze/ Spielplätze / Grünanlagen zum Verweilen, moderne Möblierung

ERREICHBARKEIT
Integriertes Verkehrskonzept, weitere Verbesserung unseres öffentlichen Nahverkehrs BUS und BAHN, Leit –und Beschilderungssystem, Verkehrsberuhigung, Parkraumoptimierung, Fuß – und Fahrradwege/ Fahrradeinrichtungen, Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer

ERLEBNIS
Zusätzliche Themenmärkte, weitere überregional ausstrahlende Veranstaltungen / Aktionen im Kulturellen, sozialen und freizeitlichen Bereich, Aktionen wie z.B. Straßentheater und Straßenmusik, Geschäfte und Kunst, Vorträge in Geschäften über Verbraucherschutz oder gesunde Ernährung, Probierpartys oder Anprobierpartys in Geschäften usw. , Service – Verbesserungen, besondere Freundlichkeit und Herzlichkeit, Sauberkeit und Sicherheit,
gezielte Maßnahmen zur Wiederentdeckung der Geschäfte und ihrer Außenbereiche als Orte der Begegnung und Marktplätze des sozialen Miteinanders.

KOMMUNIKATION
Mehr gezielte, gemeinsame Werbung, Förderung der MUND – ZU MUND Werbung durch zufriedene Kunden, verstärkte Imagebildung durch Herausstellung der St. Ingberter Alleinstellungsmerkmale ( z.B. Biosphärenstadt) permanente Kooperationsklima-Verbesserung für die Akteure in der Innenstadt durch runde Tische.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister und sehr geehrter Herr Jürgen Schmidt, bitte ergreifen Sie zusammen mit dem Stadtrat die Initiative und führen Sie durch Gespräche und Verhandlungen mit allen Akteuren der Innenstadt am Runden Tisch die Gründung der St. Ingberter CITY – Management – Gesellschaft herbei. Nur durch die Bündelung aller Kräfte, aller Erfahrungen und des professionellen Wissens in dieser neuen Gesellschaft, nur durch gemeinsames Tragen der Verantwortung und zielgerichtetem, gemeinschaftlichen Engagement können wir unsere Innenstadt erfolgreich in die Zukunft führen.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Berthold
Fraktionsvorsitzender

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017