Nachrichten

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · 50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-MannschaftVeränderungen im Regionalliga-Kader der SV Elversberg

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Computerarbeit in Kindertagesstätten

Saarbrücken, 19. Januar 2009: Das Ringbuch „Computerarbeit in Kindertagesstätten“ kann ab sofort von Kindertageseinrichtungen bei der LMS angefordert werden.
Bei dem neu aufgelegten Buch handelt es sich um Handreichungen für die Praxis, die aus den Ergebnissen eines zweijährigen Forschungsprojekts „Vorschulkinder und Computer“ in Hessen entwickelt wurden. Außer einer grundlegenden Einführung in das Themengebiet enthält die Handreichung zahlreiche hilfreiche Tipps und Anregungen für die tägliche Arbeit in Kindertagesstätten. Schritt für Schritt werden Anleitungen vielfältigster Art beschrieben, wie Computer sinnvoll im Vorschulbereich eingesetzt und in das pädagogische Konzept der jeweiligen Einrichtung integriert werden können.
Die LMS hat den gesetzlichen Auftrag, die Medienkompetenz aller saarländischen Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Sie baut mit der Beteiligung an diesen „Handreichungen für die Praxis“ eine Brücke, die pädagogischen Fachkräften dabei helfen soll, ihren beruflichen Aufgaben lebensnah und motiviert nachzukommen, ohne dabei die Entwicklungen der heutigen Kinderwelt aus den Augen zu verlieren.

„Ich wünsche mir, dass auch der Computer in Kindertageseinrichtungen seinen Platz neben Büchern und anderen Medien findet und überall dort eingesetzt wird, wo er sinnvoll in die Bildungsarbeit integriert werden kann,“ so Dr. Gerd Bauer, Direktor der LMS. „Stärken Sie die Medienkompetenz unserer Kinder und Jugendlichen und ebnen Sie ihnen damit den Weg in eine erfolgreiche Bildungslaufbahn!“
Exemplare für Kindertageseinrichtungen (Kindergärten, Horte, Kindertages- oder Nachmittagsbetreuungen) können telefonisch unter 0681-38988-12 angefordert werden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017