Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 11 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Die Malteser in St. Ingbert: Ein weißer Fleck? – Bald nicht mehr

Am ersten Informationsabend am 04.02.2009 im katholischen Pfarrheim St. Josef nahmen mehr als 60 Interessierte teil und informierten sich über die Gründung und die ehrenamtlichen Angebote der Malteser in St. Ingbert. Die neue Gliederung entsteht in enger Zusammenarbeit mit den benachbarten Gruppen in Homburg und Saarbrücken. Neben Angeboten zu Erster Hilfe für Führerscheinbewerber und Betriebe wird eine Gruppe für den Sanitätsdienst aufgebaut. Weitere Schwerpunkte sind ein Besuchsdienst für Senioren sowie Schwesternhelferinnen- und Pflegehelferkurse.
Warum Malteser in St. Ingbert?
Hierzu hatte Pfarrer Andreas Keller eine klare Antwort: „Wenn ich alte und kranke Menschen in meiner Pfarrei besuche, machte ich die Erfahrung, daß die Einsamkeit stark zunimmt. Die Caritasgruppen der Pfarreien tun viel Gutes, aber sie brauchen Unterstützung. Die Malteser mit ihren qualitativen Angeboten können diese Hilfe leisten.“
Damit erntete Pfarrer Keller bei den Zuhörern große Zustimmung.
Am kommenden Montag, dem 09. 02. 2009 startet ein kostenloser Erste Hilfe-Kurs. Er dauert von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr und findet im Pfarrheim St. Pirmin, Robert-Koch-Straße 2, statt. Weitere Termine für diesen Kurs sind der 11.02.2009, der 16.02.2009 und der 18.02.2009.
Der Schwesternhelferinnen- und Pflegehelfer-Kurs beginnt am 28.04.2009 und endet am 20.10.2009. Termine sind dienstags und donnerstags von 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr. In den Ferien findet kein Unterricht statt.
Bei Fragen zu den Kursen oder zur Mitarbeit bei den Maltesern in St. Ingbert wenden Sie sich bitte an Pfarrer Keller, Tel. 06894 – 389 10 13.
Bei Interesse am Besuchs- und Betreuungsdienst hilft Ihnen Brigitte Stegner, Tel. 06848 – 7300 88, weiter. Sie können aich auch gerne auf der Website der Malteser www.malteser-st-ingbert.de informieren.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017