Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Ein heißes Wochenende hatte díe St. Ingberter Polizei zu verzeichnen, was die Begehung von Eigentumsdelikten angeht.

Dabei näherten sie sich vermutlich vom Gelände der Hildegardskirche und kletterten zunächst über eine Garage auf den rückwärtigen Balkon eines der Häuser. Dort hebelten sie eine Terrassentür auf, durchsuchten alle Räume und Behältnisse und entwendeten neben 500 Euro Bargeld in Scheinen mehrere Ringe, 2 goldene Armbänder, 1 goldene Halskette und ein Paar Ohrringe.

Dann begaben sie sich auf das benachbarte Gelände, hebelten auch dort ein rückwärtiges Fenster auf und durchsuchten das Haus. Entwendet wurde hier nach derzeitigem Ermittlungsstand allerdings nichts.

Die Polizei fragt, wer am Freitagabend verdächtige Personen im Bereich der Hildegardskirche gesehen hat oder Angaben zu den gestohlenen Sachen machen kann?
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer: 06894-10 90.

Wie bereits berichtet, kam es in der gleichen Nacht zu 10 Einbrüchen in Wochenendhäuser einer Schrebergartenkolonie zwischen St. Ingbert und Elversberg an der L 112. Nach derzeitigem Sachstand wurden dabei neben diversen Kleingeräten und Alkoholika auch 2 Notstromaggregate, eines der Marke BUDGET, gestohlen. Wer kann Angaben zu diesen Notstromaggregaten machen, wurden sie irgenwo zum Kauf angeboten?
Bereits in der Nacht zum 24.1.2009 kam es zu einer ganzen Reihe von Einbrüchen in diese Wochenendhäuser.
In der Nacht zu Sonntag dem 15.02.2009 wurde ein in der Droste-Hülshoff-Straße in St. Ingbert geparkter älterer, grau-metallic-farbener Peugeot 106 auf unbekannte Art und Weise geöffnet und durchsucht. Entwendet wurde allerdings nichts, da es in dem Fahrzeug nichts zu stehlen gab.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017