Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 13 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Überweisungsbetrüger am Werk

Unbekannte Betrüger hatten sich nämlich die Bankleitzahl und Kontonummer einer Frau und eines Mannes aus St. Ingbert beschafft und dann Überweisungen von deren Konto auf das eigene Konto der Betrüger in Höhe von fünfstelligen Beträgen veranlasst.

Dazu kam es jedoch nicht, da die St. Ingberter bzw. deren Hausbanken bei einer Kontrolle der Kontoauszüge und der Überweisungen mißtrauisch wurden und die Überweisungen verhinderten.

Aus diesen aktuellen Anlässen heraus bittet die Polizei die Bevölkerung darum, mit den Daten ihrer Bankverbindung sorgsam umzugehen, damit sie Unberechtigten nicht bekannt werden.
Überweisungen beispielsweise sollten während der Öffnungszeiten der Banken im Schalterraum abgegeben oder eingeworfen werden.
Beim Einwurf einer Überweisung außerhalb der Öffnungszeiten sollte man sich vergewissern, daß diese auch wirklich in den Briefkasten gefallen ist.
Sie darf nicht steckengeblieben sein und wieder herausgezogen werden können.
Im übrigen empfiehlt sich schon im allgmeinen eine regelmässige Überprüfung der Kontoauszüge, um unerklärliche Abbuchungen feststellen und rechtzeitig stornieren zu können.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017