Nachrichten

Dienstag, 21. November 2017 · bedeckt  bedeckt bei 7 ℃ · Theatersaison 2018 – Teilabonnement zum SonderpreisUnter deutschen BettenWer hat die schönste Martinslaterne?

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Tanzsportzentrum Saarland

Ein Bindeglied sein zwischen Polizei und Bürger, das ist satzungsmäßiger Auftrag des 1600 Mitglieder starken Polizei-Sportvereins Saar. Ein gelungenes Großprojekt ging die Abteilung Tanzsport unter Leitung von Klaus Wehowsky und Katrin Rubly jetzt im Mandelbachtaler Ortsteil Ommersheim an. Nach dem Aufbau von Trainingsangeboten in Saarbrücken erweiterte der PSV seinen Tätigkeitskreis bereits 2007 auf konkrete Anfrage um den Standort Ommersheim und hat inzwischen über 300 Mitglieder. Bürgermeister Herbert Keßler stellte seinem früheren Kollegen der Kriminalpolizeiinspektion Saarbrücken im letzten Sommer den Kontakt zum Unternehmer Arno Noll her, der über geeignete Hallen in der eigenen Großwäscherei verfügte.
Der Polizeisportverein mietete daraufhin mit langfristigem Vertrag eine über 600 m ² große Etage an.

Durch die idealen Bedingungen vor Ort und die zentrale Lage bekundete der Saarländische Landesverband für Tanzsport um Präsident Klaus Kramny ebenfalls Interesse an einer Nutzung der Räumlichkeiten und plante einen Umzug des Verbandskadertrainings vom Olympiastützpunkt an der Hermann – Neuberger – Sportschule zum PSV nach Ommersheim. In unzähligen ehrenamtlichen Stunden hat die Mannschaft um Vereinsvorsitzenden Klaus Wehowsky die Räumlichkeiten zu einem tanzsportlichen Schmuckstück mit mehreren Tanzflächen gemacht. Finanzielle Unterstützung leistete der SLT über den Landessportverband für das Saarland und das Ministerium für Sport. Minister Klaus Meiser und Prof. Dr. Vigener würdigten neben der Ausbildung der Spitzensportler insbesondere die Arbeit des PSV im Gesundheits- und Behindertensport um Trainerin Karin Wehowsky mit speziellen Fördergeldern aus den Bereichen Sport, Gesundheit und Soziales. Sie erhielt ein Erste-Hilfe-Zimmer mit modernster Notfallausstattung und 2000 € der Deutschen Bank Stiftung für ihr Projekt. Die feierliche Einweihung fand jetzt mit kräftiger Unterstützung der örtlichen Vereine und des Polizeimusikkorps des Saarlandes unter riesigem Interesse der Öffentlichkeit statt. Die imponierenden Räumlichkeiten mit einer zentralen Tanzfläche von 18x14m werden insbesondere für die regulären Sportangebote des PSV genutzt, aber auch dem Landesverband für Tanzsport zum Kadertraining für die Ausbildung der Elite des Saarlandes zur Verfügung gestellt.

Infos zu den Angeboten unter www.psv-saar.de oder telefonisch unter 01577-4939110

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017