Nachrichten

Donnerstag, 22. Juni 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 27 ℃ · Schulanfängern das Leben „Fair-süßen“Protest der SPD-Ortsratsfraktion3. Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Musik für Gourmets

Man sagt, dass die Saarländer das „Savoir Vivre“ ebenso gut verstehen wie ihre französischen Nachbarn. Genussvoll Essen und dabei gute Musik hören, formidable! So denkt auch ein St. Ingberter Ehepaar, das sich einen schönen Abend in der Oper und anschließend im Restaurant machen will. Der „Freischütz“ steht auf dem Programm und dann ein Fünf-Gänge-Menü. Es verspricht also ein gelungener Abend zu werden, wenn da nicht einige Hindernisse wären. Welche das sind, demonstriert das Jahreskonzert der St. Ingberter Musikschule am Sonntag, 2. April ab 16 Uhr auf der Bühne der Stadthalle.

Der Abend im Restaurant wird nach der gelungenen Opernaufführung ein wahrer Genuss. Als Amuse gueule werden die „Hennen und Hähne“ von Camille Saint-Saens gereicht. Die Hors d’oeuvre mit Trommel und Klavier nach Jack de lé Cluse geben „á la manière“ zum Besten. Direkt im Anschluss die „Première plat“ nach alten und neuen Tanzrezepten. Der Hauptgang krönt den Abend mit Edward Elgars „Pomp and Circumstance“. Die Gourmetvielfalt wird schmackhaft abgerundet mit dem Dessert der „Süßen Träume“ von Tschaikowsky. Zum Kaffee reicht die Musikschule ein Sahneschnittchen mit einem Trio für Violoncello von Gabriel Koeppen.

Diese und andere Leckereien werden unter dem Motto „Musik für Gourmets“ am Sonntag, 2. April um 16 Uhr in der Stadthalle für die Musikfreunde kostenlos serviert. Weitere Informationen bei der Verwaltungsstelle der Musikschule, Am Markt 12 (ehemaliges Landratsamt), Tel. 06894/13 520. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017