Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 12 ℃ · Pressemitteilung zum Doppelhaushalt 2017/2018Skischule bietet Trainingswoche & Skikurs für LangläuferAutogenes Training in Blieskastel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Rote Karte für Dumping-Chefs: IG BAU für Saar-Tariftreuegesetz

Faire Arbeitsbedingungen wenn die öffentliche Hand baut: Die IG BAU Saarland begrüßt Bestrebungen, ein Tariftreuegesetz für die Vergabe von kommunalen Aufträgen im Saarland zu installieren. „Skandalöse Vorfälle auf Baustellen im Saarland zeigen, dass Lohndumping und Schwarzarbeit ein ernstes Problem darstellen“, sagt Thomas Breuer, Regionalleiter IG BAU Rheinland-Pfalz-Saar. „Wir freuen uns deshalb, dass im Saarländischen Landtag ein Tariftreuegesetz für das Saarland diskutiert wird“, so Breuer.

Denn ein solches Gesetz verpflichtet die öffentliche Hand, faire Arbeitsbedingungen und Mindestlöhne festzuschreiben und dies anschließend auch zu überwachen. Bei Verstößen droht den Unternehmen die fristlose Kündigung und eine Vertragsstrafe.

„Wir begrüßen ein solches Gesetz, denn dann übernimmt das Land Verantwortung und eine Vorbildfunktion. Es zeigt Lohndumping-Firmen und Schwarzarbeit die rote Karte“, betont Breuer. „Das wäre jetzt das richtige Signal zur Stärkung der heimischen Wirtschaft. Und das Land würde dafür sorgen, dass auch die Arbeitnehmer vom Geld aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung profitieren“, sagt der Regionalleiter der IG BAU.

Das Gesetz soll – neben anderen Branchen – auch für das Bauhauptgewerbe, für Dachdecker, Maler- und Lackierer, für Gebäudereiniger und für das Abbruchgewerbe gelten. „Durch ein Tariftreuegesetz können endlich die dringend notwendigen Kontroll- und Sanktionsmöglichkeiten besser umgesetzt werden“, sagt Breuer.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017