Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Scheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“Start der Projektförderungen für 2018

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FDP: Grundsteuererhöhung trifft auch tausende Mieter

St. Ingbert, den 23.3.2009: Dazu der 1. Vorsitzende der FDP, Andreas Gaa: „ Viele Bürger wissen nicht, dass die Grundsteuererhöhung nicht nur die Eigenheimbesitzer in der Stadt trifft, sondern auch tausende Mieter welche hier wohnen. Im Rahmen der Mietnebenkosten werden die Grundsteuerbeträge von den Hauseigentümern auf die Mieter abgewälzt, soweit dies in den
Mietverträgen vereinbart ist. Damit werden die Mieter genauso wie die Eigenheimbesitzer, welche schon durch die massiv gestiegenen Energiekosten arg gebeutelt werden, im nächsten Jahr zusätzlich belastet, obwohl sie für die Misere der Stadt bei der Ein- und Ausgabenpolitik
nichts können.“

Die FDP in St. Ingbert spricht sich deshalb klar gegen eine Erhöhung der Grundsteuer aus. Statt dessen soll das vorhandene Einsparpotential bei den Ausgaben genutzt werden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017