Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Philosophisches Seminar im Kloster Himmerod – 15. – 17. Mai 2009

Die VHS – St. Ingbert veranstaltet in der Zeit vom 15. – 17. Mai 2009 ein philosophisches Seminar mit dem Thema „Einführung in die Philosophische Erkenntnistheorie“ in dem Zisterzienserkloster Himmerod in der Eifel.

Die Erkenntnistheorie gehört zu den Kerndisziplinen der Philosophie. Sie befasst sich mit der grundlegenden Frage, nach welchen Grundsätzen und Kriterien man zu einer sicheren Erkenntnis gelangt. In dem Seminar werden grundlegende Fragen nach Gegenstand, Struktur, Herkunft, Begründung und Ziel der Erkenntnis behandelt und richtungsweisende Erkenntnistheorien einzelner Denker skizzen- und thesenhaft vorgestellt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar umfasst 16 Unterrichtsstunden. Die Teilnehmer/innen erhalten ein umfassendes Skript. Dozent ist Siegfried Thiel.

Das zum europäischen Kulturerbe gehörende Zisterzienserkloster Himmerod, wunderschön im Tal der Salm gelegen, bildet den idealen Rahmen für das Seminar. Die Stille des Ortes, seine „spirituelle“ Atmosphäre und die Begegnung mit dem klösterlichen Leben verleihen dem Aufenthalt in Himmerod einen ganz besonderen Reiz.

Die Zahl der Seminarteilnehmer ist auf 6 – 12 begrenzt. Der Preis für das Seminar beträgt je nach Teilnehmerzahl 101,00 € oder 126,00 €. Darin enthalten sind: Unterbringung im Einzelzimmer mit warmem und kaltem Wasser, Vollpension, Seminar und Skript. Für An- und Abreise besteht die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu bilden.

Ein Informationsabend findet am Montag, den 20. April 2009, im Kulturhaus, St. Ingbert, Annastraße, statt.
Anmeldung und Information bei der VHS St. Ingbert, Telefon: 06894/91460.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017