Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Freie Wählergemeinschaft St. Ingbert eV: Steuererhöhungen sind falsches Signal

Die Freien Wähler im St. Ingberter Stadtrat sprechen sich gegen die von Oberbürgermeister Jung angeregten Erhöhungen von Grund- und Gewerbesteuer aus.

‚Es ist zu einfach, den Bürgern und Unternehmern unserer Stadt tiefer in die Tasche zu greifen, um die inflationäre Ausgabenseite des Haushaltes auszugleichen.‘, sagt Fraktionschef Christian Haag. Vielmehr müsse man zunächst schauen, wo unnötige Kosten einzusparen sind.

Die Freien Wähler machen hierzu auch konkrete Vorschläge: Die Stadt soll sich zum Beispiel von der Vielzahl städtischer Immobilien trennen, die nicht der Erfüllung ihrer originären Aufgaben dienen. Dies spare immense Unterhaltungskosten und hohe Abschreibungen. Gleichzeitig käme so Geld in die Kasse, was die Aufnahme weiterer Kredite und damit auch Zinskosten einsparen würde.

Grundsätzlich ist für die Freien Wähler die Gewerbesteuererhöhung nicht nur ein falsches Signal in der Ansiedlungspolitik. Sie warnen auch vor den Folgen: ‚Den Unternehmen werden Gelder entzogen, die dann für Investitionen in den Standort fehlen.‘, sagt Christian Haag. ‚Dies gefährdet auch die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in St. Ingbert.‘

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017