Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 18 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Sanfter Triathlon des Erlebens im Biosphärenreservat Bliesgau

Die Freizeitangebote der Saarpfalz-Touristik werden in diesem Jahr in drei verschiedenen Broschüren reich bebildert für potentielle Gäste und Einheimische präsentiert. Als Premiummarke wird die Saarpfalz-Touristik zukünftig das Biosphärenreservat Bliesgau als einmalige Naturlandschaft von Weltrang touristisch vermarkten. Entsprechend wurden die Broschüren im Design an die Publikationen des Biosphärenreservates Bliesgau angepasst. Unter dem Motto „Kurs auf neue Ziele – Leben, Lernen, Erfahren“ bietet die Saarpfalz-Touristik den Gästen einen sanften Triathlon des Erlebens an. In den drei Themenbereichen: Sensen, Schmieden und Kochen werden Kurse in der Biosphäre angeboten. In der Broschüre „Wandern – Die Entdeckung der Langsamkeit“ finden Wanderfreunde 14 geführte Touren zu idyllischen Plätzen, sagenumwobenen Orten und kulturellen Sehenswürdigkeiten in der Region. Diejenigen, die eher das nasse Element und luftige Höhen bevorzugen, finden in der kleinen Broschüre „Die Natur aktiv erleben – Klettern, Paddeln, Flößen“ das richtige Aktivangebot. Canadier- und Floßtouren auf der Blies entführen in eine zauberhafte Wasserwelt und die Kletterkurse an den Kirkeler Felsen vermitteln die richtigen Griffe und Kniffe, um Berge zu bezwingen.

Kurs auf neue Ziele – Kochen, Schmieden, Sensen
Das Kochen ist am wenigsten anstrengend und bereitet, geschmacklich gesehen, wohl den größten Genuss. In den verschiedenen Kochkursen erlernen die Teilnehmer unter fachlicher Anleitung von Küchenchef Malte Mehler aus Walsheim die Zubereitung gesunder und wohlschmeckender Speisen aus qualitativ hochwertigen Produkten der Region. Die Saarpfalz-Touristik bietet auch spezielle Kochkurse für Kinder an, damit schon früh das Verständnis für gesunde Ernährung geschärft wird. So werden die Kinder zum Beispiel beim Kochkurs „Frühlingsküche“ zuerst frische Wiesenkräuter sammeln, anschließend die Herstellung von heimischen Ölen in der Bliesgau Ölmühle anschauen und zum guten Schluss aus den Produkten verschiedene Gerichte zubereiten.
Wie man heiße Eisen richtig anpackt und in Form bringt, können die Kursteilnehmer in den Schmiedekursen bei Manfred Siegrist in Erfweiler-Ehlingen und Martina Metzger in Homburg erlernen. Die Kurse sind nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder ab 10 Jahren. Der Sensenkurs mit Bernhard Lehnert, dem Betreiber der Sensenwerkstatt in Walsheim, findet immer mehr Anhänger. Bereits im vergangenen Jahr wurde zahlreichen Teilnehmern die richtige Handhabung der Sense auf den saftig grünen Wiesen rund um Walsheim im Biosphärenreservat Bliesgau vermittelt.

Wandern – Die Entdeckung der Langsamkeit
Die 14 geführten Wanderungen der Saarpfalz-Touristik in der Biosphäre Bliesgau ermöglichen Einsichten und Aussichten in eine erlebnisreiche Natur- und Kulturlandschaft. Unter den drei Themenschwerpunkten „Barockwanderungen“, „Wanderungen im Biosphärenreservat Bliesgau“ und „Wanderungen auf dem Jakobsweg“ begeben sich die Wanderbegleiter auf Entdeckungsreise. Die Barockwanderungen unter fachkundiger Leitung von Klaus Friedrich beleuchten die verschiedenen Facetten einer beeindruckenden Epoche. Eine Wanderung führt „auf den Sternenwegen durch den Herzogswald“ bei Jägersburg. Die beiden anderen Wanderungen begeben sich „auf Vaubans Spuren durch das barocke Homburg“ und „auf Entdeckungstour durch das Leyische St. Ingbert“.
Die Wanderungen im Biosphärenreservat Bliesgau laden u.a. auf die ausgezeichneten Premiumwege: Kirkeler Tafeltour, Bliesgau Tafeltour, Schlossberg-Tour und St. Ingberter Hüttenwanderweg ein. Bereits Klassiker sind die Karlsberg-Wanderungen mit Sybille Weber im Frühjahr und im Herbst zu den Ausgrabungen und Relikten von Schloss Karlsberg. Zu mystischen Sagenorten rund um den Hölschberg bei Biesingen und Erfweiler-Ehlingen führt die Sagenwanderung mit Gunter Altenkirch im November. Gunter Altenkirch erläutert vor Ort, warum es zur jeweiligen Sage kam und welches die volkskundlichen und mythologischen Hintergründe der Sagen sind. Die Wanderungen auf dem Jakobsweg mit Peter Lupp und Elke Birkelbach führen auf 3 Etappen über die Südroute des Jakobsweges von Hornbach bis nach Rilchingen. Die Touren führen vorbei an idyllischen Plätzen auf den Spuren einer fast tausendjährigen Geschichte. Bereits schon Tradition haben die jährlich stattfindenden Leserwanderungen der Saarbrücker Zeitung in Zusammenarbeit mit der Saarpfalz-Touristik. In diesem Jahr startet am 4. Juli 2009 die Sommerwanderung auf dem Höcherberg und am 5. Dezember 2009 die Adventswanderung am Annahof in Niederwürzbach.

Natur aktiv erleben – Klettern, Paddeln, Flößen
Die dritte Broschüre offeriert Aktivurlaubern Canadier- und Floßtouren auf der Blies sowie Kletterkurse an den Kirkeler Felsen. Die Canadiertouren sind schon seit Jahren bei Einheimischen und Gästen sehr beliebt. Bei den Touren auf der Blies lernen die Teilnehmer das Biosphärenreservat Bliesgau aus einer ungewohnten Perspektive kennen. Unter fachkundiger Begleitung des Teams von Walkabout, Manfred Zimmer und Markus Staudt, lernen die angehenden Kanuten und Flößer eine zauberhafte Wasserwelt mit verwitterten Baumriesen, biegsamen Lianen, leuchtend gelben Sumpfdotterblumen und farbenprächtigen Eisvögeln kennen. Viele Anhänger haben auch die naturkundlichen Floßfahrten, dabei so erläutert u.a. der Biologe Dr. Axel Didion das Zusammenspiel zwischen Fluss und Aue. Anhand der Spuren an der Uferböschung erfahren die Teilnehmer von der Floßtour mit Manuel Krause von der Saarländischen Naturwacht vieles über die Lebensweise des Bibers. Unter Leitung von Wolfgang Kraus, dem ehemaligen Nationaltrainer der Sportkletterer und seinen Co-Trainern bietet die Saarpfalz-Touristik Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Die Teilnehmer erlernen u.a. die Voraussetzungen zum Klettern im Mittelgebirge und für das Begehen von Klettersteigen in den Alpen.

Die drei Broschüren können kostenfrei bei der Saarpfalz-Touristik, Kreisverwaltung, Am Forum in 66424 Homburg, Telefon: 06841/104-190; Fax: 06841/104-195, Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de bestellt werden. Auch bei den Kultur- und Verkehrsämtern der kreisangehörigen Kommunen ist sie erhältlich.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017