Nachrichten

Dienstag, 17. Oktober 2017 · Nebel  Nebel bei 11 ℃ · Neuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht umKirmes in St. Ingbert – Familientag

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Junge Liberale: Umsetzung unserer Nachtbusforderung begrüßenswert

Der Bezirksverband der Jungen Liberalen Saarbrücken begrüßt die
heutige Unterzeichnung des Verkehrsvertrages im Innenministerium.
Damit wird, zumindest als Pilotprojekt, eine lange Forderung der
Bezirksjulis umgesetzt.

„Es ist schön zu sehen, dass der Innenminister der Forderung der
Jungen Liberalen entspricht und die Nachtbusse als Pilotprojekt
testen lässt. Wir sind uns sicher, dass sich dieses Projekt als
Ergänzung des ÖPNV schnell etablieren wird.“, so Florian W. Kempf,
Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Saarbrücken.

„Allerdings bemängeln die Jungen Liberalen in dem von der VGS
vorgestellten Konzept, dass die Busse nur zu einer Zeit fahren und
es dadurch immer noch eine Lücke von jeweils zwei Stunden zwischen
dem letzten und dem ersten Bus gibt.“, so Kempf weiter.

„Auch fehlt die Einbindung von Diskothekenbeteiber und Gastronomen in
das Finanzierungskonzept. Die Julis fordern gerade in diesem Bereich
eine verstärkte Nutzung der PPP-(Priavte-Public-Partnership)-Idee. Es
ist davon auszugehen, das die o.g. Personenkreise ein starkes
Eigeninteresse am Ausbau des Nachtbussystems haben, da dadurch eine
weitere Belebung des Saarbrücker Nachtlebens stattfinden wird; dies
hätte eine Umsatzsteigerung zur Folge. Die Jungen Liberalen
Saarbrücken fordern daher die am Pilotprojekt beteiligten Partner
auf, eine Finanzierung über PPPs, oder gar ganz über Werbung, zu
prüfen!“, so Florian W. Kempf abschließend.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017