Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 19 ℃ · Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des PartnerschaftsvertragesHeizenergieverbrauch reduzieren, bevor der nächste Winter kommt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Vortragsveranstaltung „Gerechtigkeit in Zeiten der Krise“

In der Krise wird der Ruf nach „Gerechtigkeit“ wieder lauter. Hat ein Mangel an Gerechtigkeit, die Bereicherung weniger auf Kosten der Allgemeinheit, uns in die Wirtschaftskrise hineingetrieben, und zahlen die Ärmsten mal wieder die Zeche, so dass wir einem Zeitalter von mehr Staat und mehr Umverteilung entgegengehen?

Prof. Paul Nolte meldet Bedenken an dieser Sichtweise an. Die Wirkungen der Krise sind vielschichtig; Konsumenten etwa profitieren vielfach von ihr. Langfristig aber stellt sich die Frage, ob Gerechtigkeit der zentrale Wert moderner Gesellschaften sein sollte, zu dem er in den letzten Jahrzehnten geworden ist. Im Rückblick auf diese Verschiebungen und in der Analyse der Fallstricke von Gerechtigkeit plädiert Prof. Nolte dafür, stattdessen auch in der Krise Freiheit und Chancen in den Mittelpunkt zu rücken.

Über diese Fragen möchten wir Sie gerne informieren. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Programm
– Begrüßung
Volker Giersch
Hauptgeschäftsführer IHK Saarland
– Vortrag
Prof. Dr. Paul Nolte
Gerechtigkeit in Zeiten der Krise
– Schlusswort

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zur Fortsetzung der Diskussion in lockerer Runde bei einem Glas Wein oder Bier und Brezeln ein.

Person
Prof. Dr. Paul Nolte lehrt seit 2005 Neuere Geschichte und Zeitgeschichte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin. Zuvor war er unter anderem Fellow an der Harvard University und Professor an der Jacobs University in Bremen. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit ist er als Publizist, Buchautor und Politikberater tätig. Er war Mitglied im Rat für Innovation und Wachstum der Bundeskanzlerin und arbeitet derzeit in der Sachverständigenkommission für den ersten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung. Neuere Buchveröffentlichungen: „Generation Reform. Jenseits der blockierten Republik“ (2004) und „Riskante Moderne. Die Deutschen und der neue Kapitalismus“ (2006).

Anmeldung: Monika Altmeyer-Lorke, monika.altmeyer-lorke@saarland.ihk.de, Tel. (06 81)95 20 4 11
Online-Anmeldung: http://cms.ihksaarland.de/termin/?5706

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017