Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · klar  klar bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Delikte zum 1. Mai

… wurden in der Heinrich-Imbusch-Straße in St. Ingbert vier -bislang unbekannte- Jugendliche dabei beobachtet wie sie zwei Gullydeckel aus den Kanalschächten hoben und am Straßenrand ablegten. Damit verwirklichten sie den Tatbestand des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr.
Zur Bekleidung kann nur gesagt werden, dass drei der Jugendlichen mit weißen T-shirts bekleidet waren, einer trug schwarze Oberbekleidung.
Hinweise an die Polizei in St. Ingbert, Tel: 06894/1090.

Umgetretene Leitpfosten auf der B 40
Am 01.05.09, gegen 19:30 Uhr wurden insgesamt 5 Leitpfosten auf der B40 zwischen Rohrbach und St. Ingbert aus der Verankerung gerissen. Die Täter konnten noch vor Ort gestellt werden. Es handelt sich hierbei um eine Gruppe von 4 Personen im Alter von 16-19 Jahren. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet.

Glashütter Weiher
Um 20:05 wurde der PI St. Ingbert eine Schlägerei zwischen 20 Personen gemeldet. Die Örtlichkeit wurde daraufhin mit allen verfügbaren Kräften aufgesucht. Beim Eintreffen an der Örtlichkeit wurde festgestellt, dass es sich nur um ein Gerangel gehandelt hat, bei dem keine Personen verletzt wurden. Den letzten verbliebenen Gruppen wurde ein Platzverweis erteilt, der schließlich mit polizeilicher Begleitung durchgesetzt werden musste. Hierbei kam es dann auch zu einer Ingewahrsamnahme, mit einer Widerstandshandlung, einer der Personen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017