Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 22 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Tagesfahrt der VHS St. Ingbert: Lothringische Kostbarkeiten im Tal der Meurthe

Die Landschaft an der Meurthe erscheint weitläufig und flach gewellt. Akzente setzen die Flussmäander und Kanäle, lagunenhafte Salzteiche und die Türme uralter Dorfkirchen. Besucht werden unter anderem Saint-Nicolas-de-Port mit seiner das Land weithin überragenden prächtigen spätgotischen Basilika und die Residenzstadt Lunéville, die erst ab 1702 aufzublühen begann, als Herzog Leopold aus Protest gegen die französische Besetzung Nancys die lothringische Hofhaltung hierher verlegte. Nach dem verheerenden Schlossbrand ersteht hier ein bedeutendes Werk der Baukunst neu, und auch die Museen zum Kunstgewerbe der Stadt empfangen wieder Besucher aus nah und fern. Etwas flussaufwärts liegt schließlich Baccarat, das Muster einer Industriearchitektur aus dem 18. Jahrhundert, die Werk, Arbeiterhäuser und Herrenhaus gleichermaßen funktional wie ästhetisch reizvoll verbindet.

Zu dieser Studienreise sind noch Plätze frei. Der Reisepreis beträgt 45 €. Anmeldeschluss ist der 21.05.2009.
Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS-Geschäftsstelle St. Ingbert, Kaiserstraße 71 (Telefon: 06894/91460, www.st-ingbert.de) erforderlich.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017