Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 17 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Klare Absage für neues TV-Format

In diesem Format sollen Teenager, die Möglichkeit bekommen, mit „geliehenen“ Säuglingen und Kleinkindern das Eltern- und Erwachsensein auszuprobieren.

Die Ausschussmitglieder zeigten sich angesichts dieses Formates empört und beschlossen einstimmig, sich gegen die Ausstrahlung dieser menschenverachtenden Sendung auszusprechen. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, die zum Schutze des Kindeswohls durch den Gesetzgeber eingerichtet wurden, hat die Jugendhilfe dazu beizutragen, dass Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr leibliches und seelisches Wohl zu schützen sind. Die Gefahren, die in erster Linie für das seelische Wohl der hier missbrauchten Kinder zu erwarten sind, können in keinster Weise abgeschätzt werden. Alle pädagogischen Erkenntnisse zur Unersetzlichkeit der Bindung von Kindern zu ihren primären Bezugspersonen, also ihren Eltern, werden durch solche Experimente gänzlich außer Acht gelassen.

Die Verantwortlichen dieses Formates spielen auf leichtfertigste Weise mit der psychischen Gesundheit der betroffenen Kinder und transportieren ein äußerst fragwürdiges Menschenbild. Sowohl Landrat Lindemann als auch alle für die Entwicklung der Jungendhilfe im Saarpfalz-Kreis Verantwortlichen im Jugendhilfeausschuss verurteilen Formate einer solchen Ausprägung und äußern starke Bedenken bezüglich der sich immer weiter auflösenden Tabus im Umgang mit Menschen in den Medien.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017