Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · Sprühregen  Sprühregen bei 10 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Familien-Partei: Wahlparty zum Abschluss des ersten Teils des diesjährigen Wahlmarathons.

Die Einwerbung von 1200 Unterstützungsunterschriften und der damit erreichte bundesweite Wahlantritt der Familien-Partei bei der Europawahl hat wieder einmal die politische Verlässlichkeit des Landesverbandes Saarland gezeigt. Das Wahlergebnis 2004 von bundesweit 1,0 Prozent gilt es auszubauen, im Saarland erwarten wir natürlich nach den 2,5 Prozent aus 2004 und einer Listung noch vor der Linkspartei eine deutlich höhere Prozentzahl als auf Bundesebene.

Besonders spannend werden diesmal die kommunalen Wahlergebnisse. Nach dem Wegfallen der Fünf-Prozent-Hürde werden die Karten zwischen den großen und den kleinen Parteien neu gemischt. Für die Familien-Partei wird es angesichts der verschärften Konkurrenz zwischen den Kleinparteien eine Herausforderung sein, die Anzahl der Sitze in den Kommunalparlamenten zu halten – das politische Programm und die bisherige Arbeit vor Ort geben aber Anlass zur Zuversicht.

Und ein weiterer Blick in die Zukunft sei an dieser Stelle erlaubt. Die Landtagswahl Saarland steht für den 30. August 2009 bevor. Mit zuletzt 3,0 Prozent der Wählerstimmen in 2004 hat die Familien-Partei in 2009 eine echte Chance auf ein Überschreiten der Fünf-Prozent-Hürde. Kurz: Nach der Kommunalwahl ist vor der Landtagswahl.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017