Nachrichten

Donnerstag, 21. Januar 2021 · leichter Regen  leichter Regen bei 9 ℃ · Kultur der Stadt St. Ingbert geht in die zweite Online-Runde Leserbrief zu “Wildschweinplage im St. Ingberter Stadtgebiet” Online-Vortrag zur „Neuen Rechten“

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

14. Orgelnacht in St. Hildegard

Von 21.00 Uhr bis Mitternacht werden die Organisten Jörg Abbing und Christian von Blohn den großen Jubilaren des Jahres 2009, nämlich Georg Friedrich Händel, Joseph Haydn und Felix Mendelssohn, ihre Reverenz erweisen. Der Abend unterteilt sich in drei Konzerte, die jeweils zur vollen Stunde beginnen und ein gemischtes Programm aus Originalwerken und Transkriptionen darbieten – insgesamt eine Hommage an die drei großen Komponisten aus Barock, Klassik und Romantik.
Wer alle drei Konzerte „durchhält“, auf den wartet das vierhändige und –füßige „Überraschungsstück nach Mitternacht“, von dem die Ausführenden noch nichts verraten wollen.
In den Pausen zwischen den Konzerten bietet der Förderverein kleine Speisen und Getränke auf der Kirchenwiese an. Karten zum Preis von 8 bzw. 6 Euro können im Pfarramt St. Hildegard (Telefon 06894 2247) vorbestellt oder ab 20.30 Uhr an der Abendkasse erworben werden. Die Orgelnacht eröffnet übrigens das Pfarrfest von St. Hildegard, das den ganzen Sonntag lang auf der Kirchenwiese gefeiert wird.
Allen Musikinteressierten sei daher auch das Konzert der Singschule ans Herz gelegt, die am Sonntag, 28. Juni, um 17.00 Uhr Vivaldis „Gloria“ aufführt. Begleitet werden die Kinder und Jugendlichen von einem Streicher-Ensemble, das auch zwei Sätze aus Vivaldis bekannten „Jahreszeiten“ zu Gehör bringt.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021