Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

JuLis: Heute Solariumverbot, morgen Verschleiherungspflicht?

„Gibt es in Zukunft statt Hitzefrei bald eine Verschleiherungspflicht bei zu starkem Sonnenschein?“ fragt der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Saar, Sebastian Greiber.

Die Julis lehnen das heute beschlossene Verbot des Bundestags von Solarienbesuchen für Jugendliche ab. Künftig dürfen demnach Sonnenstudios nur noch ab 18 Jahren genutzt werden, das beschloss heute der Bundestag mit der Mehrheit von Koalition, Grünen und Linken.

„Wir sprechen uns gegen ein solches Verbot aus, weil wir in die Eigenverantwortung der Jugendlichen und Ihrer Eltern vertrauen. Fast wöchentlich kommen in Deutschland neue Verbote auf den Tisch. Nach Glühbirnenverbot und Rauchverbot sind heute die Solarien dran. Wohin man schaut: Verbote über Verbote! Der Staat muss endlich begreifen, nicht in jedem noch so kleinen Lebensbereich einzugreifen und uns ständig zu bevormunden.“, erklärte Juli-Landeschef Sebastian Greiber.

Greiber weiter: „Auch die Erziehungsberechtigen sind hier gefragt. Es kann nicht einfach alles in die Verantwortung des Staates gegeben werden und die Erziehung nur mit Verboten und Gesetzten geregelt werden.“

Die Julis forderten statt auf Verbote verstärkt auf die Aufklärung zu setzen. „Ziel muss es doch sein, präventiv tätig zu werden und über mögliche Risiken aufzuklären. Andernfalls werden Jugendliche sicher kreativ genug sein, um am Gesetz vorbei Solarien zu besuchen. Da haben wir ja schon in vielen Bereichen ähnliche Erfahrungen mit anderen Verboten gemacht“, so Greiber abschließend.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017