Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Das Paradies der Franzosen – Le Périgord. Kunst- und Kulturstätten im Südwesten Frankreichs

Die VHS St. Ingbert bietet eine 8-tägige kunsthistorische Studienreise ins Périgord an, die in der Zeit vom 18. bis 25. Oktober 2009 während der schulischen Herbstferien stattfinden soll.

Die historische Landschaft des Périgord ist heute weitgehend identisch mit dem Departement Dordogne, das von den Ausläufern des Zentralmassivs bis zu den Weingärten des Bordelais reicht. Keine Region Europas bietet einen so lückenlosen Einblick in die Entwicklung der Kulturgeschichte, so dass jede Reise in die windungsreichen Täler der Dordogne und ihrer Nebenflüsse einer Reise in die Vergangenheit gleichkommt. Von Sarlat-la-Canéda aus, der schönsten Stadt des Landes, einem wahren Juwel der Stadtbaukunst, werden die sehenswerten Stätten entdeckt: Höhlen mit prähistorischen Felsbildern und Grotten, Kuppelkirchen, Portale und Kreuzgänge der Romanik, Burgen und Schlösser, aus gelbem Stein erbaute behagliche Dörfer und Bastiden und Schatten spendende Kastanienwälder. Nicht zu vergessen: Die kulinarischen Reichtümer der stillen Region, die Reisende immer wieder als das „Paradies der Franzosen“ apostrophiert haben.

Die Studienreise greift Themen und Inhalte der Herbstfahrt im Jahre 2001 auf, erlaubt die Wiederbegegnung mit bereits Bekanntem und stellt Neues aus der reichen Palette der sehenswerten Kulturstätten vor.

Zu dieser Studienreise findet am Montag, dem 6. Juli 2009, um 19:30 Uhr im Kulturhaus in der Annastraße ein Informationsabend statt. An alle Interessierte ergeht herzliche Einladung.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017