Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 5 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kinowerkstatt – Programm 11. September

Am Freitag, dem 11. September, 19 Uhr, treffen in der Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse 49, zwei Kulturen aufeinander und wollen uns auf den „Geschmack bringen“ , was Kino- und was Kochen betrifft. In Kooperation mit „Chefkoch“ Wolfgang Vogelgesang und seinen Kochkursen zeigt die Kinowerkstatt einen Film von Michael Hofmann: „Eden“ (Filmkritik anbei). Nach kurzer Gaumenpflege vor Beginn des angesagten Films, bei dem einem buchstäblich das Wasser im Mund zusammen läuft, warten Mitglieder aus einem der Kochkurse – nach dem Film – mit einem kleinen kulinarischen Angebot auf. Alle, die Lust am guten Film und guter Küche haben, sind willkommen. Weil die Vorbereitung eine relativ exakte Planung braucht, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung per E-Mail: 068946368@t-online.de. Kosten: Eintritt für den Film „Eden“ – incl. Empfang und Imbiss: 7 Euro / 6 Euro (Mitglieder) Zum Film: „Eden“ (Deutschland, Schweiz 2006) von Michael Hofmann mit Leonie Stepp als Leonie, Roeland Wiesnekker als Frank, Devid Striesow als Xaver, Charlotte Roche als Eden, Max Rüdlinger als Ludwig, Josef Ostendorf als Gregor, Manfred Zapatka als Xavers Vater. Ein menschenscheuer Meisterkoch ( Josef Ostendorf) zählt in einem Schwarzwälder Kurort auf eine eingeschworene kulinarische Fangemeinde. In einer neuen Kellnerin(Charlotte Roche in ihrer ersten Kinorolle) und ihrer behinderten Tochter findet er ungeahnte menschliche Bezugspunkte, löst aber einen Konflikt mit dem Ehemann der verhuschten Angestellten aus, als er sie durch seine Kochkunst in eine gänzlich andere Welt einführt. Das in leisen Tönen inszenierte spannende Drama verdichtet sich zum Psychogramm einer Gesellschaft, in der Genuss in Gier umschlägt und sich Liebe in Gewalt verwandelt. Die Kochkunst dient dabei als Metapher für die Vertreibung aus dem Paradies oder als eine Möglichkeit, dorthin Zugang zu erlangen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017