Nachrichten

Dienstag, 26. September 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Sperrung des Multifunktionsfeldes in der KohlenstraßeLadiesnight – Frauenkino mit Sektempfang16.000 Anmeldungen bei der SchulKinoWoche

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

School`s out Party 2006 – Schülerferienfest vor den Osterferien



Schon letztes Jahr hat er allen mächtig eingeheizt: Freaky Jörn, der Moderator von UnserDing mit dem unverwechselbaren „Saarland-Slang“! Er macht wesentlich mehr als nur durchs Programm führen: er begeistert, animiert, macht mit und ist einfach Klasse!

Und was er bei der Party präsentiert, ist ebenfalls Klasse: Denn auf der Bühne geht die Post ab! Reminder – Wer hat nicht die Daumen gedrückt, als die Band aus Neunkirchen beim Bundesvision Song Contest von Stefan Raab für das Saarland auf die Bühne ging! Die Veranstalter freuen sich ganz besonders, dass die Jungs nach St. Ingbert zur School’s out Party kommen!

Er ist bei der School’s out Party inzwischen fast schon ein alter Hase: Phleck. In St. Ingbert ist er nämlich schon seit einigen Jahren dabei und wird dieses Mal in verschiedenen Formationen auftreten: DJ Lizzard und Lil Outlaw, Phleck und Inez, Young Barber.

Auch fürs Auge wird was geboten: D’s Dance Club – Tanzen wie die Profis! Mit zwei verschiedenen Gruppen werden die Tänzer auf der Bühne mächtig aufdrehen.

Für sie ist die Bühne zu klein: BMX-Fahrer werden ihre atemberaubenden Stunts stündlich im Rahmen einer Show auf dem Veranstaltungsgelände in der Nähe der Inline-Aktion zeigen.

Ein Kracher sowohl für Teilnehmer als auch fürs Publikum ist der Karaoke-Wettbewerb. Ob allein oder zu zweit, ob in der Gruppe oder mit der ganzen Klasse, für diese Aktion gibt es nur ein Prädikat: Mitreißend! Wenn die Akteure auf der Bühne ihre Fans begeistern, erkennbar an entsprechenden Transparenten, ist die Stimmung auf dem Höhepunkt. Der Sieger/die Siegerin des Karaoke-Wettbewerbs gewinnt 100 Euro in bar. Bestimmt wird der oder die Beste vom Publikum. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer am Karaoke-Wettbewerb eine Freikarte für die St. Ingberter Bäder. Die erste Runde steigt etwa um 10.45 Uhr, die zweite ist für 11.45 Uhr geplant und die dritte um 14 Uhr. Das Finale ist etwa um 14.50 Uhr.

Auch abseits der Bühne wird einiges geboten: An erster Stelle ist hier wieder der Beauty- und Modelcontest zu nennen. Das Team von Friseur Ganster wird die vorwiegend weiblichen Teilnehmer stylen. Hofra Fotocenter macht fantastische Fotos. Eine Jury wählt die 20 schönsten Fotos aus. Diese stehen unter www.sol.de zur Abstimmung. Wer die meisten Stimmen erhält, darf sich einen Preis aussuchen. Zur Auswahl stehen: ein Einkaufsgutschein über 100 Euro, ein Fotoshooting bei Hofra-Fotocenter, ein Styling bei Friseur Ganster. Die beiden nächsten Sieger bzw. Siegerinnen erhalten die beiden anderen Preise.

Neu ist in diesem Jahr der Klassenwettbewerb: Die Schüler können eine Klassenparty gewinnen, indem sie Chips sammeln. Diese Chips gibts als Belohnung an verschiedenen Mitmach-Aktionen: Human Table Soccer (Lebendes Tischfußball), Sumo Wrestling, Snowboard Trampolin, Spacelab, Inline-Aktion, Torwandschießen und natürlich auch beim Karaoke-Wettbewerb. Die Klasse, die die meisten Chips sammelt, gewinnt die School’s out Klassenparty mit Essen und Getränke von McDonald’s und Coca Cola, mit einem T-Shirt von Shipleys für jeden Schüler der Klasse, mit DJ und Styling und Fotos. Mit Unterstützung des Stadtjugendpflegers Jörg Henschke wird die Klassenparty im neuen Kinderhaus stattfinden.

Die Benutzung aller Aktionen ist für die Schüler kostenfrei. Damit das möglich ist, hat Stadtmarketing noble Sponsoren gefunden: Das Blau – der Bäderbetrieb der Stadt St. Ingbert, die Kreissparkasse Saarpfalz, der Lions-Club St. Ingbert, McDonald’s, SAP Deutschland, Ski+Surf Company, Versicherungsservice Roland Degen und die Firma Voit. CocaCola sorgt für Getränke und MD Gastro für Essen, beides wird zu Schülerpreisen angeboten.

Weitere Infos unter www.schoolsout-igb.de oder bei Stadtmarketing St. Ingbert, Tel. 06894/39632.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017