Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 11 ℃ · Scheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“Start der Projektförderungen für 2018

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Vortrag über das Turiner Grabtuch aus wissenschaftlicher Sicht

Hans-Joachim Kühn, Dozent im Gasthörerstudium an der Universität des Saarlandes und Vorsitzender des Gasthörervereins, legt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse dar. Das in Turin aufbewahrte Grabtuch, 1988 für unecht erklärt, beschäftigt die Gemüter der Menschen noch immer. Ist es doch der Überlieferung nach das Grabtuch Jesu und trägt sein Abbild. Damit ist es in der Tat eine der heiligsten Reliquien der Christenheit und eine zentrale historische Quelle, die Auskunft über die Hinrichtung des historischen Jesus gibt. Inzwischen können Historiker die Spur des Tuches über zwei Jahrtausende hinweg verfolgen. Ergänzt werden diese Forschungen neuerdings durch naturwissenschaftliche Analysen des Grabtuchs, die ebenso überraschende wie eindeutige Beweise liefern: In diesem Tuch lag Jesus von Nazareth. Birgt es darüber weitere Erkenntnisse?
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für lebenslanges Lernen der Universität des Saarlandes in der Reihe „Uni vor Ort“ statt.
Der Eintritt ist frei. Info: Stadtbücherei Sankt Ingbert, Tel. 06894/9 22 50.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017