Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Die Frauenbeauftragten informieren: Vortrag und Diskussion zum neuen Unterhaltsrecht

Die Sankt Ingberter Frauenbeauftragten Susanne Jung und Pia Hoffmann sind aktiv. Jetzt laden sie zu einem Informationsabend bei dem es um das neue Scheidungsrecht geht, ein.
Die Rechtsanwältinnen Ruth Henrich und Sandra Butz referieren und beantworten Fragen. Der Schwerpunkt des Vortrages wird das neue Unterhaltsrecht sein. Zudem wird auch das familienrechtliche Verfahren einschließlich der Möglichkeiten von Beratungs-, Verfahrenskosten- und Prozesskostenhilfe erörtert.

Seit dem Jahr 2008 hat das Familienrecht einen weitreichenden Wandel erfahren. Zum 1.1.2008 ist das neue Unterhaltsrecht in Kraft getreten. Ziel des Gesetzgebers war, das Kindeswohl und die nacheheliche Eigenverantwortung zu stärken, sowie das Unterhaltsrecht zu vereinfachen.

Ab dem 1.9.2009 gilt auch ein neues Gesetz über das Verfahren in Familiensachen (FamFG). Zudem wurden neben weiteren Änderungen auch das Zugewinnausgleichsverfahren und der Versorgungsausgleich reformiert.

Was bedeuten die Änderungen konkret für Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt, Versorgungsausgleich und das Zugewinnausgleichsverfahren? Was ändert sich für Scheidungen vor der Reform? Wie gestaltet sich nun das familienrechtliche Verfahren?

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 3. Dezember, 19 Uhr, in der Stadtbücherei Sankt Ingbert statt.
Weitere Informationen und Anmeldung bei Susanne Jung, 06894/ 13-260 und Pia Hoffman, 06894/13-247.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017