Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Wohlfühlen und Geld sparen – Kellerdeckendämmung

Dabei gehen nach Aussage der Energieberater der Verbraucherzentrale im Schnitt ca. 7 bis 15 Prozent der Energie durch die Kellerdecke verloren. Das entspricht in etwa der gleichen Energiemenge, die durch die Fenster im Altbau an die Umwelt abgegeben werden. Die Energieberater der Verbrauchzentrale weisen aber in diesem Vergleich auf klare Vorteile der Kellerdeckendämmung hin. Zum einen ist sie wesentlich kostengünstiger als neue Fenster, zum anderen kann die Dämmung der Kellerdecke oft auch in Eigenregie ausgeführt werden. Ein weiterer Vorteil sollte dabei nicht vergessen werden: Ein Schritt hin zu dem Ziel „Nie mehr kalte Füße im Winter!“ Durch die Dämmung der Kellerdecke, so die Energieberater der Verbraucherzentrale, steigt die Oberflächentemperatur des Fußbodens an, so dass der unangenehme Wärmeabfluss der Fußflächen an den Boden nicht mehr stattfindet. Dies trägt in starkem Maße zum Wohlbefinden bei.
Gleichwohl sind bei der Kellerdeckendämmung einige Details im Zusammenhang mit einbindenden Wänden und den vorhandenen Rohrleitungen zu beachten. Hier stehen die Energieberater der Verbraucherzentrale in den 15 Energieberatungsstellen mit gutem Rat zu Seite.
Die unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Für eine persönliche Beratung in einer der 15 Beratungsstellen ist eine Anmeldung erforderlich.
Nach der persönlichen Beratung ist sogar eine Beratung vor Ort möglich.

In St. Ingbert finden jeden Montag Energieberatungen durch die Verbraucherzentrale statt im Infozenter der Stadtwerke, Kaiserstraße 71. Anmeldung unter 06894 / 955 2550.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017