Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · klar  klar bei 13 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Konzert: Bachs Magnificat und Weihnachtsoratorium

St. Ingbert. Zwei Werke, die Ausdruck vollkommener Weihnachtsfreude sind, stehen im Mittelpunkt des Konzertes, das Christian von Blohn mit seinem Collegium Vocale Blieskastel am Samstag, den 19. Dezember 2009 um 20.00 Uhr in der St. Ingberter Hildegardkirche geben wird.
Das „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns entstand 1858 und legt Zeugnis ab von der Freude des jugendlichen Romantikers an einer sowohl natürlichen als auch lyrischen Melodieführung. Die in unterschiedlichen Kombinationen singenden Soli und die in kirchenmusikalischen Werken so selten eingesetzte Harfe erzeugen eine tiefe Intimität des Klanges, die den adventlichen Charakter des Stückes unterstreicht. Chor, Streicher und Orgel ergänzen das warme Klangspektrum eines Oratoriums, dessen kontemplative Texte die Weihnachtsgeschichte vor allem aus dem Blickwinkel der alttestamentlichen Prophezeiungen wiedergeben.
Johann Sebastian Bachs „Magnificat“ dagegen zeigt die ganze Klangfülle eines festlich besetzten Orchesters mit Pauken, drei Trompeten und einem zur Fünfstimmigkeit erweiterten Chor, dem virtuose Technik abverlangt wird. Textlich liegt der Lobgesang der Maria zugrunde, den sie laut Lukas-Evangelium als werdende Mutter anstimmt. Der lebhafte Eingangssatz wird zum Schluss („Sicut erat in principio“ – „Wie es war im Anfang“) wörtlich wieder aufgegriffen und umklammert so das Werk, das Einzelaussagen häufig lautmalerisch ausdeutet, mit ausgelassener Festtagsfreude.
Ausführende sind außer dem Collegium Vocale Blieskastel Sabine von Blohn (Sopran), Angela Lösch (Alt), Nicholas Smith (Tenor), Christian Heib (Bass), das Trompetenensemble Wolfgang Basch und das Ensemble Via Musica unter der Leitung Christian von Blohns.
Karten zum Preis von 15 bzw. 10 € sind im Vorverkauf über die Katholische Erwachsenenbildung (Telefon 06894 9630516), das Pfarramt St. Hildegard (2247) oder die Buchhandlung Friedrich (2207) erhältlich.

Hinweis:
Eine Werkseinführung (Vortrag mit Hörbeispielen) zum diesjährigen Weihnachtskonzert ist für Montag, dem 14. Dezember, 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Hildegard (Gabelsbergerstraße) in St. Ingbert vorgesehen. Pater Ludger Holtmann wird zusammen mit Dekanatskantor Christian von Blohn in den kunstvollen Aufbau des Weihnachtsoratoriums von Camille Saint-Saëns sowie in Bachs „Magnificat“ einführen und die textlichen und musikalischen Bezüge der Werke herausarbeiten. Es wird ein Kostenbeitrag von zwei Euro erhoben.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017