Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · mäßiger Regen  mäßiger Regen bei 19 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Situation pflegebedürftiger Menschen weiter verbessern.

„Um die berufliche Pflege zu fördern und die Situation pflegebedürftiger Menschen im Saarland weiter zu verbessern sollen mit dem saarländischen Pflegepreis innovative Projekte rund um die Pflege ausgezeichnet werden“ so Gesundheitsminister Josef Hecken. Die begehrte Auszeichnung wird im kommenden Jahr bereits zum fünften Male vergeben.

Da die demografische Entwicklung die Zunahme pflegebedürftiger Menschen erwarten lässt, hat sich die saarländische Landesregierung mit der alle zwei Jahre stattfindenden Verleihung des Friederike – Fliedner – Pflegepreises zum Ziel gesetzt, Initiativen, innovative Maßnahmen, besondere Leistungen, oder auch wissenschaftliche Arbeiten zur Verbesserung der Situation pflegebedürftiger Menschen im Saarland und der beruflichen Pflege unter Berücksichtigung der Motivation und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderem Maße zu fördern.

Noch bis zum 31. Januar 2007 können sich Stations- und Betreuungsteams in Pflegeinstitutionen, Schulklassen der Kranken- und Altenpflegeschulen und Kurse der Weiterbildungsinstitute bewerben – aber auch Einzelpersonen, die professionelle Pflegemethoden, Maßnahmen oder Initiativen konzipieren oder umsetzen. Die Bewerbungen sollen aus einem nicht mehr als 10 DIN A4 Seiten umfassenden schriftlichen Bericht bestehen, der durch Bildmaterial, grafische Darstellung oder audiovisuelle Aufzeichnungen ergänzt werden kann.

Der Saarländische Pflegepreis ist nach Friederike Fliedner, der Stifterin der Kaiserswerther Anstalt, benannt. Ihrem persönlichen Einsatz war es zu verdanken, dass das im Jahr 1840 völlig verwahrloste Hospital der Stadt Saarbrücken zu einer modernen Krankenanstalt wurde und der weltliche Teil der Krankenpflege wesentlich an Bedeutung gewann.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017