Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Johann Kuhnau zum 350. Geburtstag: Biblische Historien-Sonaten

Saarpfalzkreis. Der 350. Geburtstag des Komponisten und Gelehrten Johann Kuhnau ist ein willkommener Anlaß, seine “Musicalische Vorstellung einiger Biblischer Historien /… Auff dem Claviere zu spielen / allen Liebhabern zum Vergnügen” dem Vergessen zu entreißen. Am Sonntag, dem 31. Januar um 16.30 Uhr lädt die Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) dazu in die Kirche St. Franziskus (Kapuzinerstraße) in St. Ingbert ein. Mit dem zur europäischen Spitzenriege der Musiker zählenden Christian Brembeck (München) an Orgel und Cembalo ist die Gewähr gegeben, dass auch heutige Liebhaber ihr Vergnügen an der Musik haben; die Textlesung übernimmt Gertrud Fickinger.

Johann Kuhnau, unmittelbarer Vorgänger des großen Johann Sebastian Bach als Thomaskantor in Leipzig, äußert in seiner Vorrede an den “geneigten Leser” zwar die Befürchtung, die Historien kämen beim Hörer nicht an; doch das Gegenteil war der Fall. Kaum eines seiner Werke erfreute sich so großer Beliebtheit und fand so reißenden Absatz wie dieses – und bis heute hat es von seiner Faszination nichts eingebüßt. Bei den Historien-Sonaten handelt es sich um ein frühes Beispiel für Programm-Musik, und Kuhnau, der für seine humorvoll-bissige Art bekannt war, stellt den einzelnen Sonaten jeweils den programmatischen Titel sowie seine Gedanken zum Thema voraus, “damit diejenigen/welche die Sprache der Virtuosen Musicorum nicht gelernet haben/meine Intention gleicher Gestalt verstehen mögen.” In amüsanter und höchst anschaulicher Weise wird der Hörer in die Inhalte der biblischen Historien eingeführt, bevor sie spritzig und witzig auf Orgel und Cembalo zu hören sind – zum doppelten Hörgenuß!
Karten zum Preis von 8,- (ermäßigt 6,-) Euro sind bei der KEB oder an der Abendkasse erhältlich.
Info/Reservierung: KEB, Tel. (06894) 9630516.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017