Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 13 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Fremdwasserentflechtung im Bereich des Drahtwerk-Nord-Geländes

Die „Aktion Wasserzeichen – Förderprogramm zur Regenwasserbewirtschaftung“ ist ein Programm des Saarländischen Ministeriums für Umwelt, mit dem die Gemeinden und Städte des Saarlandes bei ihren Bemühungen, nicht verunreinigtes Wasser von reinigungsbedürftigem Abwasser zu trennen, finanziell unterstützt werden.

„Die Aktion Wasserzeichen bringt für die saarländischen Gemeinden einen gleich doppelten Nutzen. Mit den Maßnahmen zur Fremdwasserentflechtung wird die Umwelt in erheblichem Maße geschont, weil die Menge des Fremdwassers reduziert wird und so die Konzentration des Abwassers in den Kläranlagen stabil gehalten werden kann. Ein weiterer positiver Effekt ist aber auch, dass der Geldbeutel der saarländischen Gebührenzahler geschont wird“, so Umweltstaatssekretär Rainer Grün.

Für die finanzielle Bezuschussung u.a. Fremdwasserentflechtung im Bereich des Drahtwerk-Nord-Geländes konnte das Umweltministerium jetzt Zuwendungsbescheide rausschicken.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017