Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 18 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Erfolgsstory Science Park Saar 2

„Der rasche Vermietungserfolg des Science Park 2 ist eine großartige Bestätigung unserer Entscheidung im Rahmen der Innovationsstrategie fast 20 Mio Euro für Labors und Büroräume für neue und innovative Unternehmen rund um den Universitätscampus des Saarlandes zu investieren.“ Das sagte Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Hanspeter Georgi am Mittwoch (19.4.2006) bei einem Presserundgang in dem neuen Gebäude: Obwohl das Gebäude erst im Sommer 2006 eröffnet wird, ist es jetzt bereits zu fast 90 Prozent vermarktet.
„Das ist angesichts auch vieler Abwerbungsversuche von vermeintlich ähnlichen Einrichtungen eine Bestätigung für das Konzept des Science Parks Saar und für die hohe Attraktivität des Standortes,“ sagte Georgi.

Drei Nutzergruppen kristallisierten sich heraus, zum einem die Unternehmen, die aus den Kinderschuhen des Uni-Starterzentrums herausgewachsen sind, dann Gründer, die von Beginn an auf Größe und gute Laborstruktur setzten und Unternehmen, die von der wirtschaftsnahen Forschungslandschaft im Saarland von DFKI, über Fraunhofer, Max-Planck und INM angezogen würden. IT und Nano- Biotechnologie bilden dementsprechend die Schwerpunkte bei den Unternehmensgründungen.

Insgesamt arbeiten mittlerweile 25 Unternehmen mit fast 150 Mitarbeitern im Science Park 2, rund 4000 qm, etwa 90 Prozent sind damit im Büroteil vermietet. Die für Labors vorbereiteten Flächen sind bereits zu einem Drittel vermietet: „Hier gibt es Anfragen von außen, außerdem brauchen wir gerade im Laborbereich dringend Vorratsflächen, zusätzliche Büroräume für Erweiterungen sind in Saarbrücken auf dem freien Markt einfacher zu finden.“

Der neue Science Park sei, so Georgi, nicht nur Symbol für den erfolgreich verlaufenden Strukturwandel, sondern ein mit Leben erfülltes Beispiel für die Zukunftsgestaltung des Landes.

Mit 700 m2 Lagerfläche, 1.400 m2 Laborfläche und rund 4.400 m2 Bürofläche bietet der neue Science Park großzügigen Freiraum für unternehmerischen Erfolg.

Georgi betonte: Mit dem Science Park Saar haben wir Raum für die Umsetzung unternehmerischer Visionen geschaffen, die in den Instituten und Forschungslabors geboren werden. Wir fördern die Selbständigkeit, schaffen das richtige Klima für junge Unternehmer, tun etwas für die Beschäftigung und Wirtschaft in unserem Land – wir stärken den Innovationsstandort Deutschland im allgemeinen und den Standort Saarland im besonderen.

Nun gehe es darum, dass die Landeshauptstadt Saarbrücken bereit sei, auch auf dem gegenüberliegendem Gelände technologieorientierten Unternehmen Erweiterungsmöglichkeiten anzubieten.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017