Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kultur -Termine von KIR Resonanz Juni – Juli 10

Juni 2010

Fr. 04. 06. 20.00h
Dinnerkabarett Nachtschwester Lackmeier
GAUMENSTERN Waldrestaurant
Zum Schwimmbad1
67697 Otterberg
Telefon: +49 (0)6301 – 799 98 86
Web: www.gaumenstern.de

Sa. 05. 06. 21.00h
Turne bis zur Urne“ Oma F.R.I.E.D.A.
Comedie-Kabarett mit Jutta Lindner
im Saarbrücker – Kultur – Salon bei den „ Winzern“
Martin – Lutherstr. 05
66111 Saarbrücken
Tel. 0681/583816 o. 0172/3474047

Fr. 11. 06. 10 21.00h
Chansons & Poesie mit Marie – Laure & Rüdiger
im Saarbrücker – Kultur – Salon bei den „ Winzern“
Martin – Lutherstr. 05
66111 Saarbrücken
Tel. 0681/583816 o. 0172/3474047

Do.17. 06. 2010 20.00h
„Wendezeit Prag-Berlin“ Gegen den Strom
Eine persönliche Geschichte von und mit Wolfgang Reeb
Dia – Lesung mit Musik

Nalbacher Künstlertreff
„Im alten Kuhstall“ Hubertusstr.133
66809 Nalbach
Tel: 06838-83173

So. 27.06. 12.00h
„Turne bis zur Urne“ Oma F.R.I.E.D.A.(ausverkauft)
Merchweiler Gasthaus zur Sonne Lunch-Kabarett

Juli 2010

Fr. 09. 07. 21.00h
Turne bis zur Urne“ Oma F.R.I.E.D.A.
Comedie-Kabarett mit Jutta Lindner
im Saarbrücker Kultur-Salon bei den„ Winzern“
Martin – Lutherstr. 05
66111 Saarbrücken
Tel. 0681/583816 o. 0172/3474047

Do. 29. 07. 10 20.00h
szen. Lesung : Die Philosophie im Boudoir
Jutta Lindner & Jürgen Wönnepräsentieren: Marquis de Sade
im Saarbrücker Kultur-Salon bei den „ Winzern“
Martin – Lutherstr. 05
66111 Saarbrücken
Tel. 0681/583816 o. 0172/3474047

Sa. 31. 07. 10 20.30h
F.C.K.
„Cuisine“ Hauptstraße 7
66128 Gersweiler
Tel.: 0681-709 6446

VVK für alle Termine: (Auswahl)
– saarlandweit bei allen Wochenspiegel-Filialen
– Tourist-Information Saarbrücken,
Rathaus St. Johann, 66111 Saarbrücken, Telefon: 0681 / 938090
– SR am Markt, St. Johanner Markt 27 66111 Sbr. Telefon: 0681/9880880
– KulTour, Berliner Promenade 12, 66111 Saarbrücken, Telefon: 0681 /58822108
– Phonac Music, Galerie Kleiner Markt, 66740 Saarlouis, Tel.: 06831/122191
– Piper- Bücher + Musik, Großer Markt 4, 66740 SLS Tel..06831/122191
– Shiva Music, Am Bahnhof 5, 66822 Lebach, Tel. 06881/3202
– Tourist Info Merzig, Poststr. 12 66663 Merzig Tel.:06861/85221
– Tabak Bennung , Kaiserstr. 41, 66386 St. Ingbert Tel.:06894/2340
– Toto-Lotto Ettelbrück, Oberer Markt 9 66538 Neunkirchen 06821/179179
– Tourist Info Losheim a. S., Zum Stausee 198 66679 Losheim Tel.: 06872/1616
– Klein Buch + Papier, Bahnhofstr 13 66606 St. Wendel Tel.: 06851/93940
– Kultur&Kur, Im Kurpark, 54470 Bernkastel-Kues, Tel.: 06531 / 3000
– CD Buttek beim Palais, 16, rue du Marche-aux-Herbes L- 1728 Luxembourg
Tel. : 00352/473957
Karten auch im Internet unterhttp://www.ticket-regional.de/kir

Zum Buch
Wendezeit
in Prag und Berlin
Ein biografischer Bericht von Wolfgang Reeb:
„Wendezeit“ – meint die wilden Neunziger nach dem Fall der Sovjet-Blocks.
Der Autor Wolfgang Reeb (Jahrgang 1954) hat vor Ort den wirtschaftlichen,
gesellschaftlichen und politischen Umbruch Tschechiens und der Nach-DDR
miterlebt.
Der junge Unternehmer aus dem Westen hat mit dünnem Finanzpolster, viel
Hoffnung und Idealismus, mit visionären Gedanken, aber auch Fehlvorstellungen
und einer ordentlichen Portion Naivität seine Chancen gesucht. Wie andere
auch hat er die Entwicklung vom Staatssozialismus zu einem mehr oder minder
harten kapitalistischen System mit auf den Weg gebracht. Nur wenige
Insider aber haben darüber so persönlich geschrieben.
Wolfgang Reebs „Wendezeit“ ist ein biografischer wahrer Bericht – auch
wenn er sich zum Teil liest wie ein Krimi …
ISBN 978-3-89688-406-0 | 100 Seiten | 2010 | Preis: 14,80 €

Zur Lesung (und Buchvorstellung):
„DDR – Prag“ Gegen den Strom
Erlebnisse im Wandel der Zeit von 1990 bis 2000
Eine persönliche Geschichte von und mit Wolfgang Reeb
Es gibt wenig Zeitzeugen, die die Entwicklung Tschechiens von 1989 – 2000 vor Ort miterlebt
haben und Ihre besonderen Erlebnisse an die Öffentlichkeit bringen möchten und
die wirtschaftlichen sowie politischen Machenschaften des Landes
aufzeigen. Diese wahre Geschichte ist eine Mischung aus Kriminalroman und
Reiseführer durch die Vergangenheit.
Ziel der dokumentarischen Biographie ist es aufzuzeigen, wie jemand mit
visionären Gedanken in der damaligen DDR und der Tschechoslowakei, im
Umbruch der Zeit vom Staatskommunismus in ein demokratisches System, mit
geringsten Mitteln, Idealismus und Naivität den wirtschaftlichen Umbruch
mitgestaltet hat
Es war eine 10jähre Reise durch die tschechoslowakischen Machenschaften,
Korruptionen sowie der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Anarchie.
Nach all dem Kampf und den Wirren wuchs über die vielen Jahre eine Liebe zu
dem Land und der Bevölkerung.

„Turne bis zur Urne“
Lackmeiers Oma F.R.I.E.D.A.
Kabarett von und mit Jutta Lindner
„Turne bis zur Urne“ ist das Nachfolge-Kabarett der „Nachtschwester
Lackmeier“, des Krankenschwestern – Kabaretts. In diesem Programm machten die Ausführungen der Oma F.R.I.E.D.A. immer besonders viel Spaß;
somit bekam die Oma der Nachtschwester ihr eigenes Programm.
Ein Programm für Senioren, Leute, die Senioren kennen und Pflegekräfte,
die mit Senioren arbeiten.
Sechs Monate testete Jutta Lindner Ausschnitte aus dem neuen Programm
bei Geburtstagen, Pflegekongressen, Krankenhaus-Events, Gesundheitsmessen, bei Weihnachtsfeiern in Seniorenheimen u. ä. Projekten;
Jetzt geht das abendfüllende Kabarett bundesweit auf Tournee.

Schaukelstuhl war gestern – heute sind Seniorinnen superaktiv und multitasking. Das beweist Oma F.R.I.E.D.A. (89 J.)als Chefin des Seniorenclubs „Fidele Rosinen“. Sie managt die Seniorendisco, das Festival „Rock am Stock“ und die Karaoke – Abende, bei denen sie auch – mit eigenen Texten – selbst singt („Ich will lieber Schokolade als noch einmal einen Mann, weil man diese toll vernaschen, den Rest beiseite legen kann…“) Auch ist sie immer noch sehr sportlich, nimmt dabei aber den Peinlichkeitsfaktor moderner Sportarten aufs Korn. Dann ist da noch die ewig kränkelnde und Tabletten testende Cousine Gertrud, die ihren Lebensabend im Seniorenstift verbringt, während F.R.I.E.D.A. lieber die AIDA bucht und nicht zuletzt der sexuell aktive Nachbarshund mit seinem sehr deutschen Herrchen. Welche Macht haben Jugendwahn und Schönheitschirurgie (auf Frauen UND Männer), wenn Senioren jetzt neudeutsch „Best-Ager“ heißen.
All dem geht die fidele Oma auf den Grund.
Bedenkt, Seniorinnen: wenn auch die Zähne nicht mehr echt sind, Frau hat immer noch Biss!!!

„Une petite histoire de France par les chansons“
Musikalisch–Historischer Abend mit Marie-Laure & Rüdiger,
Französische Chansons im Bezug zur Französischen Geschichte, dargeboten von dem Deutsch – Französischem Duo Marie Laure & Rüdiger (ehemals Paris & Hamburg)
Von der frühesten Zeit, über Chansons zur Guillotine bis zu modernen Liebesliedern singt Marie Laure die jeweils passenden Lieder zum geschichtlichen Hintergrund.Französische Geschichte einmal ganz anders dargeboten.
Über Sie: „Was für eine Stimme diese Frau hat: tief, voll, warm, irgendwie mütterlich… keine allürenbehaftete Diva, sondern eine bodenständig wirkende Frau mit überzeugender Ausstrahlung“ (SZ)
An der Gitarre: Rüdiger Boenkost
MARIE LAURE u. RÜDIGER beweisen zusammen stets auf`s neue, wie kurzweilig deutsch – französisch-saarländischer Kulturaustausch sein kann.

Für Comedy – Kabarett zeigt sich Jutta Lindner (Saarbrücken)
verantwortlich, die mit ihren Soloprogrammen „Blein Däit“ , „Sexologie
ohne Hut“ „Nachtschwester Lackmeier“ und „Turne bis zur Urne – Oma FRIEDA“
bereits bundesweit gastierte.
„Schräg, schräger, Lindner! temporeiches Ein-Frau-Kabarett in vielen
Rollen, Das Publikum kam voll auf seine Kosten, Risiken, Nebenwirkungen und Abgründe von zwischenmenschlichen Beziehungen und Life-Style wurden von Jutta Lindner sehr gekonnt auf die Schippe genommen.“ (SZ Homburg)

Für Chansons vom Brecht bis Piaf, für Songs und andere musikalische
Zwischentöne sorgt die ebenfalls bundesweit bekannte „Femme Fatale“
Daniela Roessler
„…Femme Fatale und heimliche Geliebte, Herrscherin,
Straßenmädchen und abhängige Sklavin: mühelos schlüpft Daniela Roessler von einer Rolle in die andere“
„…eine außergewöhnliche Sängerin, die in einer mitreißenden Show,die
ganze Welt der Musik anbietet. Eine Show bei der bekannte UFA-Starswie
Marlene Dietrich, Zarah Leander oder Edith Piaf aufleben…
Erstklassige Gesangsinterpretationen von Jazz und Blues, aber auch beliebte
Evergreens … (SZ , November 2001)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017