Nachrichten

Donnerstag, 27. Juli 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 15 ℃ · BetriebsferienBetriebsferienBetriebsferien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Helga Quandt „Wege ins Licht“




Kunst braucht Zeit und Muse. Zwei Dinge, die zu einem wertvollen, weil seltenen Gut geworden sind. Kein Wunder, dass sich die Bad Kreuznacher Künstlerin Helga Quandt erst nach ihrer Pensionierung dazu entschließen konnte, mit der Malerei anzufangen. Mit Erfolg, wie eine Ausstellung in der St. Ingberter Galerie KA zeigt.

Am liebsten ist ihr immer das Bild, an dem sie gerade arbeitet, kommentiert Helga Quandt ihre künstlerischen Vorlieben. Und dabei ist ihr Repertoire vielfältig. Es reicht von fotorealistischen Perspektiven in Pastelltechnik über Aquarellmalerei bis hin zur Abstraktion in Acryl- und Ölfarben.

Farblich bevorzugt die Mutter von sechs Kindern Pastelltöne, aber beim Malen verfällt sie immer wieder ins Erdige. Warum das so ist, liegt vielleicht daran, dass Helga Quandt beim Malen alles um sich herum vergessen kann. „Zeit, Raum, kalt oder warm, einfach alles wird gleichgültig, wenn ich mehrere Tage an einem Bild male,“ erzählt die Künstlerin, die in St. Ingbert ihre erste Einzelausstellung haben wird.

Helga Quandt: Wege ins Licht – Malerei; Galerie KA im Kulturamt St. Ingbert, Am Markt 7; geöffnet vom 2. bis 31. Mai, Montag bis Mittwoch 8 bis 16.30 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr. Weitere Informationen unter Telefon 06894/13352.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017